VT11.5 in Villingen

Hier kommen Loks und Züge rein, die in unserem Gebiet nicht täglich zu sehen sind.
Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3393
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: VT11.5 in Villingen

Beitragvon Vielfahrer » Do 16. Mär 2017, 22:10

Auf der Homepage der Eisenbahnerlebnis-Welt habe ich gelesen, dass das Museum zunächst wegen eines geänderten Nutzungskonzepts der Halle geschlossen bleibt (Ausnahme 22.4.17). Die vielen Fahrzeuge sind in der Tat überwiegend Leihgaben. Wie ich heute abend wieder mit dem IC 182 vorbei gekommen bin, standen aber viele andere Fahrzeuge auch außerhalb der Halle, z.B. der VT 08. Wenn man auf Google-Earth schaut, dann stand am 25.08.16 der VT 11.5 auch schon außerhalb der Halle und zwar 7-teilig incl. 2 Triebköpfen. Es scheint also tatsächlich irgendetwas in der Halle abzugehen, weshalb die Fahrzeuge dort zumindest zum Teil raus mussten.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Benutzeravatar
Rangierer
Weichensteller
Weichensteller
Beiträge: 1282
Registriert: Do 18. Jun 2009, 19:44
Wohnort: RRT

Re: VT11.5 in Villingen

Beitragvon Rangierer » Fr 17. Mär 2017, 08:16

Vielfahrer hat geschrieben: Besonders angetan hatte es mir der ET 427 (so hieß er meiner Erinnerung nach), der früher als Vorläufer der ET 420 häufig zwischen Stuttgart und Böblingen, gelegentlich auch nach Tübingen unterwegs gewesen war und dann von der DB an die Oensingen-Balsthal-Bahn in der Schweiz veräußert wurde.

Ist der 427er mittlerweile in Horb? Eine Überführung wäre mir nicht bekannt. In Verbindung mit der OeBB kann das eigentlich nur der 425 120 sein, den du da meinst...

Vielfahrer hat geschrieben:Auf der Homepage der Eisenbahnerlebnis-Welt habe ich gelesen, dass das Museum zunächst wegen eines geänderten Nutzungskonzepts der Halle geschlossen bleibt (Ausnahme 22.4.17).

Wenn man den gewöhnlich gut infomierten Kreisen glauben darf, dann hat Bombardier einen Teil der Halle gemmietet um dort die Trittstufen an den ET430 der S-Bahn Stuttgart nachzurüsten. Das bringt natürlich mehr Geld, als ein paar Besucher am Tag. Gesichtet wurden die ET430 in Horb auch schon.

Vielfahrer hat geschrieben:Die vielen Fahrzeuge sind in der Tat überwiegend Leihgaben. Wie ich heute abend wieder mit dem IC 182 vorbei gekommen bin, standen aber viele andere Fahrzeuge auch außerhalb der Halle, z.B. der VT 08.

Der VT08.5 steht in Meiningen, in Horb steht der letzte verbliebene Überrest eines ET430 alt.
Es ist für mich nicht nachollziehbar wie man diesen und andere Einzelstücke, welche es z.T. nur (noch) 1x gibt so der Witterung aussetzen kann. Genannt sei hier auch die HzL V81. Vondemher ist es egal ob der VT11.5 in Horb im Freien steht oder in Villingen.

Dazu auch noch einen Zeitungsartikel: Steuerverschwendung in Eisenbahn-Erlebniswelt?

Grüße *hallo1*

Tobi
"Es ist die Erkenntnis, dass der Pendler im öffentlichen Verkehrssystem sehr ungern umsteigt. Er fährt nicht mit dem Omnibus zum DB-Zug, dann zum Hauptbahnhof um dann wieder in die Strassenbahn zu wechseln um in die Stadt zu kommen."
Dr. Dieter Ludwig

wolfgang65
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 686
Registriert: Di 8. Jan 2008, 20:58
Wohnort: Villingen

YouTube Video aktueller Zustand VT11.5 in Villingen

Beitragvon wolfgang65 » So 30. Jul 2017, 15:27

YouTube

... durch Zufall bei Youtube gefunden. Die Verschrottung dürfe bei dem Zustand wohl deutlich näher rücken....

Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5821
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: VT11.5 in Villingen

Beitragvon KBS720 » Di 1. Aug 2017, 08:33

Hallo,

naja abwarten, man braucht halt auch ein Konzept für den Zug sonst wird das nichts. Der Motorwagen hat ja anscheinenend noch ein sehr gutes Getriebe, der würde mindestens als Ersatzteilspender noch taugen. Neue Grafitis kamen in Villingen nicht dazu, aber die Zahl der eingeworfenen Scheiben hat zugenommen, leider auch von Fdl Seite nicht sondernlich einsehbar.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

wolfgang65
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 686
Registriert: Di 8. Jan 2008, 20:58
Wohnort: Villingen

Re: VT11.5 in Villingen

Beitragvon wolfgang65 » Di 1. Aug 2017, 13:22

KBS720 hat geschrieben:Hallo,
naja abwarten, man braucht halt auch ein Konzept für den Zug sonst wird das nichts....


Hallo Andreas,

da kann ich nur voll zustimmen - daran ist ja der ehemalige DB Museums Chef ja auch gescheitert. Bei so einem Projekt braucht man - vor der Ausführung - eine valide Kosten- und spätere Einsatzplanung.
Daher glaube ich auch nicht an eine Aufarbeitung - da könnte höchstens ein entsprechend gut betuchtes Reisebüro ran gehen. Gehe aber davon aus, dass so ein Zug wohl mindestens 100 Einsatztage im Jahr braucht um halbwegs rentabel zu sein. Das Problem - normale Wagenzüge sind in diesem Verwendungsbereich aber flexibler und kostengünstiger, d.h. eine Aufarbeitung durch wen auch immer ist eher unwahrscheinlich.

Zumindest bei den Wagen in Villingen spricht jetzt auch der Zustand entgegen....

Grüße

Wolfgang


Zurück zu „Nicht alltägliche Sichtungen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast