Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Alles zur Strecke Stuttgart - Singen kann hier rein.
Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4794
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Beitragvon Tf Reinhard » Mi 20. Sep 2017, 13:00

Gestern war ich mit 88109 unterwegs - ab Trossingen. Bis Rottweil war ich pünktlich. Da hatte der Gegenzug 6 Minuten Verspätung, was auch nichts besonderes ist. Also entsprechende verspätete Abfahrt. In Neufra Kreuzung mit Güterzug. Aldingen Ankunft mit plus 4. Da kam mein Gegenzug verspätet und ich hätte mit plus 8 abfahren können, wenn nicht direkt im Block noch ein Güterzug aus Singen gekommen wäre. So waren es dann 12 Minuten. In Spaichingen war noch keine Ausfahrt gestellt. Ich dachte mir, da kommt bestimmt der Ringzug, den ich dann in Rietheim sonst gekreuzt hätte. Dann kam aber von vorne eine Doppelstock-Garnitur mit einer 111. Hat mich aber gewundert, weil die dann 15 bis 20 vor Plan gewesen wäre. Die fuhr dann aber leer durch. In Rietheim wie geplant Kreuzung mit Ringzug. Der kann aber auch erst kurz vorher gekommen sein, weil ich Einfahrt und Hp2/Vr0 hatte. Beide so mit gut 10 Minuten später raus. In Wurmlingen Nord wartete dann der "richtige" RE - diesmal er auf mich statt ich auf ihn. In Tuttlingen ging es dann trotzdem erst nach einen Halt von etwa 4 Minuten weiter, weil der Gegenzug 88122 noch nicht da war.

mit 88136 ging es in Tuttlingen noch pünktlich weg. In Wurmlingen bescherte mir der Gegenzug wieder eine Verspätung von 8 Minuten. Eine Rarität bei diesem Zug war für die Gäubahn der Steuerwagen
http://karow900.startbilder.de/1200/db-regio-doppelstock-steuerwagen-mit-nr-414402.jpg
gefolgt von nur 2 Doppelstockwagen. Erst als der Zug vorbei war realisierte ich, das die Schublok eine 143 war. Ich müsste mich schon schwer getäuscht haben, wenn nicht. Anscheinend eine auf die Schnelle zusammengestellte Ersatzgarnitur.


Reinhard
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3393
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Beitragvon Vielfahrer » Mi 20. Sep 2017, 14:11

Hallo Reinhard,

war gestern mit IC 182 unterwegs. In Epfendorf kam mir gegen 18:30 Uhr auch der kurze Dosto-Zug entgegen, auf den wir einige Minuten gewartet haben. Habe mich auch gewundert, was das für ein Zug war.

Was Du an Verspätungen berichtest, ist derzeit leider auch meine Wahrnehmung. Am Freitag (15.09.) war ich mit der Schwarzwaldbahn (RE 4731) unterwegs. Die hatte ca. 5 Minuten Verspätung in Richtung Konstanz. In Donaueschingen musste dann der dort aus Neustadt pünktlich eingetroffene IRE 3215 warten, bis er in Richtung Immendingen folgen konnte. Zwischen Immendingen und Geisingen kam RE 4726 pünktlich entgegen. Ihm folgte dann ein Güterzug in Richtung Donaueschingen, der einige Minuten in Immendingen auf Gleis 3 gestanden ist und dann doch noch weitergefahren ist, ehe IRE 3215 aus Donaueschingen einfuhr. IRE 3215 hatte dann bei Ankunft in Immendingen gute 12 Minuten Verspätung aufgebaut und HzL 88128, der schon um 17:43 Uhr in Richtung Tuttlingen von Gleis 1 abfahren sollte, musste erst noch auf Gleis 2 IRE 3215 durchlassen und dürfte kaum vor 17:55 Uhr in Immendingen weggekommen sein. Folge war natürlich, das IC 182/IC 281 in Tuttlingen verpasst wurden und der Gegenzug 88115 auch nicht pünktlich abfahren konnte. Der diesem wiederum folgende IRE 3214 war wegen Kreuzung in Fridingen auch erheblich später, so dass am Ende es wieder die Schwarzwaldbahn in Richtung Baden-Baden getroffen haben dürfte, die dann nach dem IRE 3214 bis Donaueschingen hinterherzuckeln dürfte oder die Fahrgäste ihren Anschluss auch verloren haben. Wie mir auf der Fahrplankonferenz bestätigt wurde, ist der unpünktliche IRE 3214 bekannt und auch auf der Schwarzwaldbahn läuft es seit Wochen unterdurchschnittlich pünktlich, wobei der Montag mit der Weichenstörung in Hattingen extrem gewesen sein muss.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4794
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Beitragvon Tf Reinhard » Mi 20. Sep 2017, 15:38

Von der Weichenstörung in Hattingen am Montag habe ich nichts mitbekommen. Nur von dem missglückten Update vom ESTW in Offenburg. SWB im Ausfall, SWB plus 75 uns so weiter...

Reinhard
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 61
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: Engen

Re: Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Beitragvon Lucian Berndt » Mi 20. Sep 2017, 16:20

Tf Reinhard hat geschrieben:Eine Rarität bei diesem Zug war für die Gäubahn der Steuerwagen
http://karow900.startbilder.de/1200/db-regio-doppelstock-steuerwagen-mit-nr-414402.jpg
gefolgt von nur 2 Doppelstockwagen. Erst als der Zug vorbei war realisierte ich, das die Schublok eine 143 war. Ich müsste mich schon schwer getäuscht haben, wenn nicht. Anscheinend eine auf die Schnelle zusammengestellte Ersatzgarnitur.
Reinhard


Laut diversen Sichtungsgruppen war es aber eine 112 *nee* *halt*
Bild

Lg Lucian

Fridinger
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2805
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Re: Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Beitragvon Fridinger » Mi 20. Sep 2017, 17:09

In Hattingen kam am Montagabend eine Weiche nicht in Endlage und musste verschlossen werden, unglücklicherweise war Engen-Hattingen dadurch gute 2 Stunden eingleisig. Regio Stuttgart-Singen wendete zwei Zugpaare in Tuttlingen, Schwarzwaldbahn wendete teilweise in Immendingen und Engen - Fernverkehr fuhr mit 20-30min Verspätung durch.

Die zusätzlichen Güterzüge auf der Gäubahn merkt man aber schon sehr deutlich - als ich neulich mit einem Tuticket-Foto-Trupp (habe beim Model-Wettbewerb mit 2 Freunden gewonnen) auf der Suche nach Fotos mit Bus und Bahn durch den Landkreis getourt bin, wollten wir um 14:30 mit dem Ringzug von Aldingen nach Tuttlingen fahren. Durch den verspäteten Intercity kam der Zug aber erst mit +12 Rottweil raus (Kreuzungsgleis Neufra war belegt), in der Zeit bis der Ringzug kam war Selbstkreuzung zweier Güterzüge in Aldingen, ehe es für uns dann mit 15min Verspätung mal Richtung Tuttlingen ging. Man kann nur hoffen, dass dieses Elend in zwei Wochen endlich ein Ende hat, und dass so etwas nicht nochmal bei einer Tunnelbaustelle passiert (man denke nur an die knapp 60km Tunnel beim Großprojekt S21). Ich will gar nicht wissen, wie lange dieses Maleur den Rheintalausbau Karlsruhe-Basel verzögern wird.

Beste Grüße aus dem Zug zwischen Fulda und Hanau!
Diese Signatur verspätet sich aufgrund von Verzögerungen im Betriebsablauf um wenige Minuten.

-------

IT-Systemelektroniker bei der DB Kommunikationstechnik

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4794
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Beitragvon Tf Reinhard » Mi 20. Sep 2017, 17:30

Laut diversen Sichtungsgruppen war es aber eine 112


Also Renntrabbi. Naja gaaaanz so verkehrt war meine "aus-dem-Augenwinkel-Sichtung" ja auch wieder nicht. Auch nicht alltäglich.

Reinhard
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 61
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: Engen

Re: Kurzer Rückblick - 88109 / 88136 am 19.09.

Beitragvon Lucian Berndt » Do 21. Sep 2017, 07:41

Und ich hab es sowas von knapp verpasst. War grade auf dem Weg nach Singen...

Schreien könnt ich :(

Lg Lucian ;)


Zurück zu „KBS740 Gäubahn“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast