Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Alles zur Strecke Rottweil-Villingen-Donaueschingen-Bräunlingen kann hier rein.
Eine Überschneidung mit der Höllentalbahn ist möglich.
Antworten
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Beitrag von Karl Müller » Do 22. Feb 2018, 16:49

Kann so ausehen, mit HZL 88668

Bild

Bei Hausen ergab sich dieser Blick:

Bild

wobei uns sicherlich "jemand" sagen kann wo hier der neue Haltepunkt hingebaut wird!?

Oder so:

Bild

Das soll nur als Motivbeispiel dienen.

Der 218 Zug und die Übergabe wurden analog erlegt.

Dieser Fotostandpunkt ist in ca 45 Minuten zu Fuß von Hüfingen zu erreichen,ggf ist der Bus bis zur Haltestelle "Adler" zu nehmen.

Gruß Oli

wolfgang65
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 716
Registriert: Di 8. Jan 2008, 20:58
Wohnort: Villingen

Re: Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Beitrag von wolfgang65 » Do 22. Feb 2018, 19:28

Hallo Oli,

das letzte Bild gefällt mir extrem gut. Eine wirklich gute Stelle. Standst Du da Mitten in der Wiese oder weiter hinten kurz vor dem Wäldchen?
Hab mir das gerade mal auf Google Maps angekuckt.

Grüße

Wolfgang

Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Beitrag von Karl Müller » Do 22. Feb 2018, 20:13

Hallo Wolfgang,

in der Nähe ist ein Feldkreuz, markiert auch in Wanderkarten. Ich stand oben, am Rand des Hang. Auch ist gar nicht soviel Spielraum,
denn, nur wenige Meter weiter "unten" stehen Obstbäume welche gleich die Sicht einschränken.
Auch die Sonne steht - Vormittags "besser" - im Rücken. Meine Bilder wurden um ca 14.55 Uhr fotografiert.
Dort ist ein Weidezaun, aber, das sehe ich im Winter als unproblematisch an. ich habe es versucht auf google earth zu markieren:

Bild

"ortsstraße 1" ist mein Standpunkt, - "unnamed road" * feldweg* ist das Feldkreuz.

Oder so:

https://www.outdooractive.com/de/radtou ... 5765/#dm=1

Karte aufmachen, vergrößern, bei Hausen schauen.....am Gewand Wolfbühl ist das
Gewand "Röte", dort ist der Standpunkt....in den Wald führt ein markierter Wanderweg des Schwarzwaldverein.

Findest du es so? Ansonsten....nochmals fragen.....ggf fahre ich am Montrag nochmals hin.....

Oli

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5875
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Beitrag von KBS720 » Do 22. Feb 2018, 22:48

Karl Müller hat geschrieben:wobei uns sicherlich "jemand" sagen kann wo hier der neue Haltepunkt hingebaut wird!?
Ja und zwar nirgends, Hausen vor Wald kriegt keinen Anschluss *:-P*
Karl Müller hat geschrieben:Das soll nur als Motivbeispiel dienen.
Ah geht das doch, ich hatte das schon länger im Visier. Aber wegen den Obstbäumen nicht so recht die Hoffnung, dass das geht.
Karl Müller hat geschrieben:Dieser Fotostandpunkt ist in ca 45 Minuten zu Fuß von Hüfingen zu erreichen,ggf ist der Bus bis zur Haltestelle "Adler" zu nehmen.
Das ist aber schon stramm in 45min dahin. Naja betrifft mich ja gott sei Dank nicht *:-D*

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3607
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Beitrag von Vielfahrer » Do 22. Feb 2018, 23:43

KBS720 hat geschrieben:
Karl Müller hat geschrieben:wobei uns sicherlich "jemand" sagen kann wo hier der neue Haltepunkt hingebaut wird!?
Ja und zwar nirgends, Hausen vor Wald kriegt keinen Anschluss *:-P*
Das ist nicht zutreffend. Hausen vor Wald soll - jedoch nicht im Zuge der Realisierung der Breisgau-S-Bahn - sondern als eigenständige Maßnahme, nach gut 30 Jahren wieder einen Bahnhalt bekommen. Diese "Sonderbehandlung" war leider notwendig, um die Zeitpläne der Breisgau-S-Bahn-Realisierung nicht zu gefährden. Der Halt kann leider nicht exakt an alter Stelle reaktiviert werden, weil das Gelände an einen privaten Besitzer veräußert wurde. Es hat sich wohl niemand vorgestellt, dass da jemals wieder ein Zug halten wird. Der neue Halt wird wohl zwischen dem alten Halt und der Überführung realisiert werden. Dies ist nicht ganz billig, weil er dann auf einem Damm liegt und überdies in einer Kurvenlage. Näheres wird aber noch untersucht werden. Ein genaues Datum für die Wiedereröffnung ist daher noch nicht bekannt. Nachdem ich 1988 bei der Protestfahrt in Hausen vor Wald als Beobachter dabei war, wo die Hausen vor Walder mit Mistgabeln auf dem Bahnsteig standen, freue ich mich schon darauf, diese wieder in den Zug einsteigen zu sehen. Bei Diskussionen im Hausener Rathaus oder in Hüfingen im Rathaus mit den interessierten Bürgern gab es in den vergangenen Jahren jedenfalls nur Zustimmung zu diesen Plänen.

Man muss sich vorstellen, dass man von Hausen im Wald dann zukünftig direkt nach Freiburg oder direkt nach Villingen fahren kann und dennoch vergleichsweise kostengünstig auf dem flachen Land leben kann. Wer glaubt, dass das nicht funktioniert, kann sich beispielsweise in den Dörfern im Ammertal umsehen. Die haben dank guter Bahnverbindungen einen rasanten Aufschwung genommen, was bei Buslinien, die vielfach nur an Schultagen verkehren oder am Wochenende gar nicht, selten der Fall ist.

Nun ist Hausen vor Wald nicht sonderlich groß, so dass die reale Nachfrage sich im unteren dreistelligen Bereich pro Tag bewegen wird. Der Witz der Reaktivierung liegt darin, dass hierdurch die durchgehende Buslinie von Bonndorf nach Donaueschingen auf Döggingen gebrochen werden kann und Hausen vor Wald dann über die Schiene alleine versorgt werden kann. Gäbe des diesen Halt nicht, so müsste der Bonndorfer Bus über Mundelfingen nach Hausen vor Wald und dann weiter nach Hüfingen. 3 km vor Donaueschingen kann man aber die Fahrgäste nicht umsteigen lassen, wenn sie Donaueschingen in der Mehrheit als Ziel haben. Die Fahrgastwirkung von Hausen vor Wald entsteht demzufolge hauptsächlich in Döggingen und in der Vermeidung paralleler Buslinien.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Beitrag von Karl Müller » Fr 23. Feb 2018, 09:05

Aha,
Umweltverträglichkeitsstudie mit integriertem LBP von "Baader Konzept" finde ich den Bahnhalt nicht. Merkwürdig!

Ist auch von 2016.

Oli

Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3607
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Hüfingen Mitte und Hausen vor Wald, im Bild!

Beitrag von Vielfahrer » So 25. Feb 2018, 12:40

Hallo Oli,

in der Umweltverträglichkeitsstudie von Baader ist in der Tat Hausen vor Wald nicht enthalten. Das hat folgenden Grund: Der Halt in Hausen vor Wald ist nicht Bestandteil der Breisgau-S-Bahn gewesen. Hätte man Hausen vor Wald noch (nachträglich) in die Breisgau-S-Bahn aufgenommen, so wäre es vermutlich zu Verzögerungen der zeitlichen Abläufe und damit zu einer Gefährdung der Finanzierung des Breisgau-S-Bahn-Ausbaus gekommen. Aus diesem Grund wurde vereinbart, dass Hausen vor Wald als separate Maßnahme angegangen wird. Der Schwarzwald-Baar-Kreis hat deswegen frühzeitig (ich meine das war um 2013/14 herum) bei SMA+Partner AG eine Machbarkeitsstudie hinsichtlich des Zeitbedarfs für einen Halt in Hausen vor Wald anfertigen lassen. In dieser Studie konnte die fahrplantechnische Machbarkeit nachgewiesen werden. Zu klären war dann die Sinnhaftigkeit sowie die Finanzierbarkeit, unabhängig von der Breisgau-S-Bahn. Die Sinnhaftigkeit angesichts des nur 524 Einwohner umfassenden kleinen Hüfinger Stadtteils mit Neubaugebieten entlang der Opferdinger Straße, also eher auf der vom geplanten Halt abgewandten Seite, hängt mit der Buslinienführung zusammen. Käme der Halt in Hausen vor Wald nicht zustande, so müsste dauerhaft eine Buslinie für die Verbindung nach Hüfingen - Donaueschingen finanziert werden. So war die Argumentation schon seit Frühjahr 2014. Dies wäre dann die heute von Bonndorf kommende Buslinie Bonndorf - Ewattingen - Mundelfingen - Hausen vor Wald - Hüfingen - Donaueschingen. Die Entscheidung für die Breisgau-S-Bahn hieß aber, dass parallele Buslinien wie beim Ringzug schon längst der Fall, entfallen sollen, d.h. Bonndorf, Ewattingen und Mundelfingen werden in Döggingen (Nullknoten mit Anschlüssen nach Freiburg und Donaueschingen/Villingen zugleich und überdies auch nach Bräunlingen mit Kleinbus) angebunden und Hausen vor Wald sollte dann dauerhaft über die Breisgau-S-Bahn angebunden werden. Übergangsweise werden Busse, die die Strecke Donaueschingen - Behla bedienen, über Hausen vor Wald umgeleitet. Unbeschadet davon wird es natürlich auch in Hausen vor Wald weiterhin eine Buslinie geben, die die Schüler aus Fürstenberg, Sumpfohren, Behla und Mundelfingen zum Schulstandort in Hausen vor Wald, in Mundelfingen oder auch nach Hüfingen (Gemeinschaftsschule) zu den benötigten Zeiten befördern wird. Die Breisgau-S-Bahn jedoch wird an 365 Tagen im Jahr von früh um 5 Uhr bis nachts um 24 Uhr einen Stundentakt bieten, also in einer ganz anderen Liga tätig sein als der auf die sog. Mußkunden ausgerichtete "Schulbusverkehr".


Viele Grüße vom Vielfahrer

Antworten