Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Strecken in Baden-Württemberg, die unten nich aufgeführt sind.
Benutzeravatar
Dirk B
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 750
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 18:33

Re: Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Beitrag von Dirk B » Sa 1. Dez 2018, 09:19

Christian hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 07:10
...

Ich: 39Std.-Woche, Schichtdienst auch mal bis 10:30h Arbeitszeit (mit Pausen Dienst um die 11:15h), Wochenendschufterei
zum Teil dann Dienstzeiten bis 12h, dafür dann einen Nettolohn (Steuerklasse 1 !) von knapp 1950€!

Freundin: 36Std.-Woche, kein Schichtdienst, Arbeitszeiten Mo-Do von 7,5h, Freitags 6h und dann Wochenende, bei mittlerer
Eingruppierung in der Lohntabelle ein Nettolohn von knapp 2100€ - und das als Verwaltungsangestellte/r ...

In meinen Augen wird einfach die Verantwortung - welche auch die Busfahrer haben (hier sogar nochmal deutlich mehr) - außer acht
gelassen... Da braucht man sich auch nicht wundern, warum keiner mehr diesen Beruf (Job kann man hier ja nicht sagen) machen
möchte. Schon gar nicht von den jungen Menschen. Wenn ich meinen Beruf nicht von Herzen machen würde, würde ich mir sicherlich
auch etwas anderes suchen *ahnungslos*
Ja, hier zeigt sich ein großes Problem unserer Gesellschaft:
je sozial wertvoller eine Tätigkeit ist, desto schlechter wird sie bezahlt! Siehe außer deinen Beispielen auch noch Erzieher, Kranken- und Altenpfleger, Reinigungskräfte, Gastronomie usw. (alle Berufsbezeichungen m/w/d, um hier allen Gendern gerecht zu werden). Die Liste ließe sich noch recht lange fortsetzen.
Auf eine beispielhafte Auflistung äußerst gut verdienender Tätigkeiten, deren sozialer Wert sich nicht auf den ersten Blick erschließt, möchte ich hier verzichten, obwohl mir da noch viel mehr als z.B. Profifußballer einfällt.

Wenn sich hier in unserer Gesellschaft nichts ändert, birgt das einen sozialen Explosionsstoff, den man nicht mehr beherrschen kann, wenn er mal gezündet wird.
Ich mag mir das garnicht vorstellen...
Was ist der Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur? - In einer Demokratie wählt man sich seine Diktatoren selber....

Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2428
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Kontaktdaten:

Re: Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Beitrag von Sascha » Sa 1. Dez 2018, 21:19

Dirk B hat geschrieben:
Sa 1. Dez 2018, 09:19
Christian hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 07:10
...

Ich: 39Std.-Woche, Schichtdienst auch mal bis 10:30h Arbeitszeit (mit Pausen Dienst um die 11:15h), Wochenendschufterei
zum Teil dann Dienstzeiten bis 12h, dafür dann einen Nettolohn (Steuerklasse 1 !) von knapp 1950€!

Freundin: 36Std.-Woche, kein Schichtdienst, Arbeitszeiten Mo-Do von 7,5h, Freitags 6h und dann Wochenende, bei mittlerer
Eingruppierung in der Lohntabelle ein Nettolohn von knapp 2100€ - und das als Verwaltungsangestellte/r ...

In meinen Augen wird einfach die Verantwortung - welche auch die Busfahrer haben (hier sogar nochmal deutlich mehr) - außer acht
gelassen... Da braucht man sich auch nicht wundern, warum keiner mehr diesen Beruf (Job kann man hier ja nicht sagen) machen
möchte. Schon gar nicht von den jungen Menschen. Wenn ich meinen Beruf nicht von Herzen machen würde, würde ich mir sicherlich
auch etwas anderes suchen *ahnungslos*
Ja, hier zeigt sich ein großes Problem unserer Gesellschaft:
je sozial wertvoller eine Tätigkeit ist, desto schlechter wird sie bezahlt! Siehe außer deinen Beispielen auch noch Erzieher, Kranken- und Altenpfleger, Reinigungskräfte, Gastronomie usw. (alle Berufsbezeichungen m/w/d, um hier allen Gendern gerecht zu werden). Die Liste ließe sich noch recht lange fortsetzen.
Auf eine beispielhafte Auflistung äußerst gut verdienender Tätigkeiten, deren sozialer Wert sich nicht auf den ersten Blick erschließt, möchte ich hier verzichten, obwohl mir da noch viel mehr als z.B. Profifußballer einfällt.

Wenn sich hier in unserer Gesellschaft nichts ändert, birgt das einen sozialen Explosionsstoff, den man nicht mehr beherrschen kann, wenn er mal gezündet wird.
Ich mag mir das garnicht vorstellen...
Hallo Dirk,

du hast auch noch eine Berufsgruppe vergessen, nämlich meine: die Sicherheitsbranche. Würdest du für 10,22 € 12 Stunden ohne Pause 5 oder sechs Zage am Stück durchbuckeln? Das ist gang und gäbe bei vielen Security-Firmen. Bei mir nicht ganz so schlimm, da ich GSSK habe und 13,48 € bekomme.

Gruß

Sascha *hallo1*
Bild

Benutzeravatar
Dirk B
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 750
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 18:33

Re: Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Beitrag von Dirk B » Sa 1. Dez 2018, 22:41

Hallo Sascha,

ja, auch deine Tätigkeit gehört in die Liste. Und massig viele weitere, drum hab ich ja auch schon extra darauf hingewiesen, dass sich die Liste beliebig fortsetzen lässt und da vieles nicht besonders gerecht läuft in unserer Gesellschaft... *:-(*

Gruß
Dirk
Was ist der Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur? - In einer Demokratie wählt man sich seine Diktatoren selber....

Antworten