Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Strecken in Baden-Württemberg, die unten nich aufgeführt sind.
Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 103
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: Eigeltingen
Kontaktdaten:

Re: Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Beitrag von Lucian Berndt » Do 24. Jan 2019, 12:00

Von mir aus könnte man die Lint auch aufs Seehäsle setzen, hab 11 Jahre RS1 langsam mal satt ;P ...dann aber am besten noch vorm August, sonst bringts mir nichts weil ich nach Villingen umziehe (und dadurch ein Stück weit näher an den Kern des Forums) :)

Lg Lucian

Benutzeravatar
Christian
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 2893
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:42
Wohnort: Schwenningen (Heuberg)
Kontaktdaten:

Re: Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Beitrag von Christian » Do 24. Jan 2019, 14:34

Die LINT wirst du aber nicht auf dem Seehäsle sehe *:-P*

Für die Bereitstellung und Einsatzplanung ist die RAB zuständig *psst*
Bild

Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 103
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: Eigeltingen
Kontaktdaten:

Re: Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Beitrag von Lucian Berndt » Fr 25. Jan 2019, 07:19

I know, aber schön wäre es zwecks Abwechslung :P

Vielleicht kommt er ja mal nach Villingen^^

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 3850
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Probleme auf der Bodenseegürtelbahn

Beitrag von Vielfahrer » Fr 25. Jan 2019, 13:42

Meines Wissens hat der Landkreis Konstanz zusammen mit dem Bodenseekreis eine Studie gemäß HOAI Phase I und II in Auftrag gegeben, die sich auch mit dem Seehäsle befasst. Die beiden Landkreise sind da deutlich weiter also so manche andere, weil eine Kostenermittlung auf der HOAI-Basis eine notwendige Voraussetzung ist, um gemäß GVFG an Zuschüsse zu kommen. Es kann also nur um eine Zwischenlösung beim Seehäsle gehen. Die RegioShuttle dürften noch bis 2024/2025 herum auch dort im Einsatz sein, danach wird vermutlich die Elektrifizierung bis Stockach kommen. Interessant wäre es zu wissen, wie ein elektrisches Betriebskonzept für das Seehäsle dann aussieht. Man könnte die Strecke beispielsweise nach Singen - Schaffhausen durchbinden oder nach Konstanz (und weiter) oder auch umlaufmäßig aus Friedrichshafen, Lindau oder Aulendorf kommen. Möglichkeiten, die über den bisherigen Binnenpendel Radolfzell - Stockach hinausgehen, gäbe es also viele. Man sollte dann bei neuen Taktfahrplänen auch auch die richtige Symmetrie achten, damit die Verbindungen sowohl für die Hinfahrt wie die Rückfahrt passend sind.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Antworten