40 Jahre Tarifentwicklung

Sonstiges, worüber man sich das "Maul" zerreisen kann.
Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3744
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: 40 Jahre Tarifentwicklung

Beitrag von Vielfahrer » Di 28. Aug 2018, 18:44

Hallo Oli,

wenn auf den Automaten DB drauf steht, dann hat das vielleicht auch damit etwas zu tun, dass sie sich auf dem Grund und Boden von DB Station&Service befinden. Ich könnte mir vorstellen, dass es keinen Sinn machen würde, wenn in Stuttgart, wo zukünftig außer der DB ja noch einige andere Verkehrsunternehmen fahren, jeder seine Automaten vorhalten würde. Dem Kunden ist es ja egal, aus welchem Automaten er seine Fahrkarte zieht, Hauptsache, der Preis stimmt. Und wenn es nur eine Sorte von Automaten gibt, umso besser aus Kundensicht. Bei den Verbundautomaten vermisse ich z.B. immer die Auskunft in Echtzeit, die die DB-Fahrkartenautomaten bieten.

Apropos Fahrkarten: Gestern war ich auch einer Sitzung, bei welcher u.a. über Fahrgastbefragungen in der Schweiz informiert wurde. Mich hat es schier umgehauen. Der mit 24% am häufigsten vertretene Fahrschein war das Generalabo Schweiz, also das Pendant zu unserer BC 100 ! Wenn ich hierzulande mit dieser Fahrkarte einen Bus z.B. der SBG oder eines ihrer Auftragnehmers nutze, dann müssen die immer ganz genau hinsehen und sagen mir, dass sie so eine Fahrkarte noch nie gesehen haben. Auch musste ich schon zahlen, weil die BahnCard angeblich nicht anerkannt würde (was aber nur bedingt stimmt). Der hierzulande (gemeint ist das Ringzugland) gebräuchlichste Fahrschein ist die Schülermonatskarte oder das Schülerabo. Kein Wunder, dass auf vielen Buslinien seit Anfang August beim Angebot "Flaute" herrscht, weil die bei weitem wichtigste Nutzergruppe in den Ferien ist.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 83
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: Engen

Re: 40 Jahre Tarifentwicklung

Beitrag von Lucian Berndt » Mi 29. Aug 2018, 20:40

Bahner hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 07:21
Gibt es hier in der Region bereits irgendwo einen der neuen Automaten von Scheidt & Bachmann zu besichtigen?
Gääähn, soeben ausm IRE mit +8 auch einen neuen in Biberach Riß (oder Riss -> die Bahnhofsschilder können sich da nicht einigen) gesehen ;)

Lg und schönen Abend
Lucian

Fridinger
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2924
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Re: 40 Jahre Tarifentwicklung

Beitrag von Fridinger » Mi 29. Aug 2018, 21:58

Korrekt, in Biberach an Gleis 1 - das war auch mein erster S&B, den ich entstören durfte *jepp* (eine Woche nach Aufstellung war er das erste Mal gestört - das wird lustig).
An Gleis 2 steht in Biberach aktuell noch der alte Höft&Wessel.
Diese Signatur verspätet sich aufgrund von Verzögerungen im Betriebsablauf um wenige Minuten.

-------

IT-Systemelektroniker bei der DB Kommunikationstechnik

Antworten