Sturmschäden

Alles zur Strecke Offenburg - Konstanz kann hier rein.
Siehe auch: www.Schwarzwaldbahn.net
wolfgang65
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 715
Registriert: Di 8. Jan 2008, 20:58
Wohnort: Villingen

Re: Sturmschäden

Beitrag von wolfgang65 » Do 4. Jan 2018, 19:56

Habe gerade hier

https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-8421264

gesehen, dass die hintere Höllentalbahn auch auf länger dicht ist. Was ist denn da passiert? "Nur" Bäume...?

Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5866
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Sturmschäden

Beitrag von KBS720 » Fr 5. Jan 2018, 09:59

wolfgang65 hat geschrieben:Habe gerade hier
gesehen, dass die hintere Höllentalbahn auch auf länger dicht ist. Was ist denn da passiert? "Nur" Bäume...?
Richtig im Wald zu Rötenbach liegen sie aber nicht 4-5 sondern bestimmt 20-30. Da hat es quasi eine ganzen Hang umgedrückt. Da zeigt es sich auch das es 100% Sicherheit nicht geben wird, außer man macht 30m rechts und links einen Todesstreifen. Dazu kommt das an der Stelle kein Weg an die Bahn kommt, das macht die Sache nicht leichter.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4839
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Sturmschäden

Beitrag von Tf Reinhard » Fr 5. Jan 2018, 10:47

Und die 30 Meter nutzen dann auch nicht mehr viel, wenn der Hang durch das ganze Wasser ins rutschen kommt. Siehe Richtung Seebrugg.

Reinhard
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4839
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Sturmschäden

Beitrag von Tf Reinhard » Fr 5. Jan 2018, 14:44

Villingen - Donaueschingen wird auf dem Gegengleis gefahren. Der Ringzug fährt nur 2-stündlich, wobei die in Villingen beginnenden und endenden Züge ausfallen, bzw. nur zwischen Donaueschingen und Bräunlingen pendeln.

Reinhard
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2409
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Kontaktdaten:

Re: Sturmschäden

Beitrag von Sascha » Fr 5. Jan 2018, 15:43

Hallo,

weiß du wie lange sió gefahren wird? Danke für die Rückantwort.

Sascha *hallo1*
Bild

Fridinger
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2866
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Re: Sturmschäden

Beitrag von Fridinger » Fr 5. Jan 2018, 16:17

Der VB Ringzug hat in Immendingen wohl zu Weihnachten einen RIS-Bedienzugang bekommen, jedenfalls werden ausfallende Züge oder prognostizierte Verspätungen mittlerweile auch in das DB-RIS eingetragen. Auch Prognosen oder Kunden-Verspätungsgründe sind nun sichtbar (HzL88648 fuhr heute nur bis Donaueschingen und hatte schon ab Villingen +25 prognostiziert, fuhr aber letztendlich wegen Kreuzung mit +46 los. Als Kundengrund wählte man "Verzögerungen im Betriebsablauf").

@Andi: Wer ist eigentlich für Gleisänderungen auf der freien Strecke RVL-RDO zuständig? Fdl Villingen oder Fdl Donaueschingen? Muss LeiDis-seitig ja jemand machen.
Diese Signatur verspätet sich aufgrund von Verzögerungen im Betriebsablauf um wenige Minuten.

-------

IT-Systemelektroniker bei der DB Kommunikationstechnik

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5866
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Sturmschäden

Beitrag von KBS720 » Fr 5. Jan 2018, 16:33

Hallo,
Sascha hat geschrieben:weiß du wie lange sió gefahren wird? Danke für die Rückantwort.
wenns gut läuft noch bis 18 Uhr
Fridinger hat geschrieben:Der VB Ringzug hat in Immendingen wohl zu Weihnachten einen RIS-Bedienzugang bekommen, jedenfalls werden ausfallende Züge oder prognostizierte Verspätungen mittlerweile auch in das DB-RIS eingetragen.
Das fiel mir auch auf *daumenhoch*
Fridinger hat geschrieben:@Andi: Wer ist eigentlich für Gleisänderungen auf der freien Strecke RVL-RDO zuständig? Fdl Villingen oder Fdl Donaueschingen? Muss LeiDis-seitig ja jemand machen.
Beide, Villingen hat Marbach West, Kirchdorf und Klengen. Donaueschingen den Rest.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2409
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Kontaktdaten:

Re: Sturmschäden

Beitrag von Sascha » Fr 5. Jan 2018, 16:36

@Andi:

Danke für die Antwort.

Gruß

Sascha *hallo1*
Bild

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4839
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Sturmschäden

Beitrag von Tf Reinhard » Sa 6. Jan 2018, 11:35

Gestern nur Chaos. Aber jetzt keine Zeit. Später mehr.

Reinhard
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4839
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Sturmschäden

Beitrag von Tf Reinhard » Sa 6. Jan 2018, 23:41

Bis gestern spät Abend war ja zwischen Villingen und Donaueschingen noch eingleisiger Betrieb. Der Ringzug sollte eigentlich alle zwei Stunden durch kommen. Pustekuchen. Ich glaube, dass eines der größten Hindernisse der 611er zwischen Villingen und Donaueschingen war. Durch die sonst planmäßigen Kreuzungen mit der Schwarzwaldbahn bei Grüningen hat ja einer den anderen automatisch eine Verspätung aufs Auge gedrückt. Nachher war dann alles so verspätet, dass es gar nicht mehr aufgefallen wäre, ob die fahren oder nicht. Dann gab es am Mittag wohl noch BÜ-Störungen und am Nachmittag Blockstörungen.

Mein Dienst sollte mit der Übernahme des Ringzuges nach Villingen um 13:15 beginnen. Dieser kam aber nicht aus Bräunlingen, sondern erst so gegen 13:20 aus Villingen und sollte in Donaueschingen wenden. Auf kurze Anfrage bei der Fahrdienstleiterin, wann es für mich etwa los gehen wird, bekam ich die Antwort, das sei noch völlig offen. Es kommt erst die Schwarzwaldbahn aus Villingen, dann der IC, den 628 nach Löffingen hatte sie unterschlagen, und vorher fährt dann die Schwarzwaldbahn nach Villingen. Zwischendurch kam ein Kollege aus der Abstellung und fuhr als 88658 die vorher gestrandeten Fahrgäste nach Bräunlingen. Ich durfte nach einer Stunde Standzeit nach Gleis 8 rangieren, weil man den Platz im Bahnhof brauchte. Für mich bedeutete der Rest des Tage nur noch Pendelverkehr zwischen Donaueschingen und Bräunlingen. Immer pünktlich zu jeder Stunde. Die Züge aus Singen und Ulm kamen ja recht pünktlich. Auch aus Löffingen lief es einigermaßen. Aber die Standzeiten zur Weiterfahrt nach Villingen lagen oft bei einer guten halben Stunde. In der Zeit, in der ich Dienst hatte, haben es gerade mal zwei Ringzüge geschafft sich nach Villingen durchzukämpfen. Der dritte war dann wohl das Zugpaar, welches in Villingen kurz nach Streckenöffnung startete.

Mein Dienstplan flog gestern in die Ecke. Ich machte meinen Dienst, wie die anderen Kollegen auch, sozusagen auf Ansage von Zug zu Zug. An dieser Stelle ein Lob an unsere "Bereitschafthabende", dass sie dabei noch den Durchblick behalten hat.

Reinhard
Gönne Dir heute was Gute, wer weiß ob Du morgen noch die Möglichkeit dazu hast.

Antworten