Gleisrest bei Tü.-Bühl entdeckt - wer kann helfen?

Strecken in Baden-Württemberg, die unten nich aufgeführt sind.
Antworten
Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1604
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Gleisrest bei Tü.-Bühl entdeckt - wer kann helfen?

Beitrag von Karl Müller » Sa 19. Mai 2018, 22:00

Auf einer "Radtour" von Kiebingen nach Tübingen entdeckte ich folgenden Gleisrest:

Bild

Dieser Rest, mehr ist nicht zu sehen, scheint genau ins Kieswerk zu führen, Heute Bischoff, im Hintergund ist Tü.-Bühl zu sehen.

Die Ausgrabung dort, das "Loch" scheint mit dem Ausbau der B 28a zusammen zu hängen, aber, mit Gewißheit kann ich das natürlich nicht sagen.

Und, weiß jemand ob das Kieswerk wirklich mal einen Gleisanschluß hatte, - vorstellbar wäre es!?

Spannend, was so ein "normaler" Samstagsausflug so mit sich bringt.....

Oli

Vielfahrer
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3577
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Gleisrest bei Tü.-Bühl entdeckt - wer kann helfen?

Beitrag von Vielfahrer » Sa 19. Mai 2018, 22:28

ja, da gab es früher (bis vielleicht zum Jahr 1990 herum) einen Gleisanschluss zum Kies- und Betonwerk Queck. Einen weiteren Gleisanschluss gab es auch in Weilheim und noch einen in Rottenburg zur inzwischen platt gemachten Telekom.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Tübinger
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 74
Registriert: Do 11. Jul 2013, 16:29
Wohnort: Hechingen

Re: Gleisrest bei Tü.-Bühl entdeckt - wer kann helfen?

Beitrag von Tübinger » So 20. Mai 2018, 09:32

da wurden in den späten 70er anfang der 80er Jahre Dreckzüge entladen mit denen ein Baggersee aufgefüllt wurde.
Durfte ich seinerzeit auch ein paar mal machen.

Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1604
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: Gleisrest bei Tü.-Bühl entdeckt - wer kann helfen?

Beitrag von Karl Müller » So 20. Mai 2018, 12:33

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Und, den Telekom-Anschluß in Rottenburg kenne ich noch selber gut, war der letzte Güterkunde an der Strecke.

Klaro, die Röhren in Weilheim, Kilchberg, Kohlensäure in Eyach.......waren alle mal.

Oli

Gravitaewi
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 4
Registriert: Di 12. Jun 2018, 21:32
Wohnort: Rottenburg/N.

Re: Gleisrest bei Tü.-Bühl entdeckt - wer kann helfen?

Beitrag von Gravitaewi » Mi 13. Jun 2018, 11:12

und es gab in den 50ger und 60ger Jahren einen interessanten Gleisanschluß zum Steinbruch zwischen Rottenburg und Bad Niedernau (Abzweig kurz nach der Neckarbrücke). Der obligatorische Nachmittagsgüterzug holte da immer die vollen Schotterwagen und brachte die leeren zum Steinbruch.
Dann und wann konnte ich damals immer mit der 5oger Dampflok mitfahren.

Viele Grüße
Erwin

Karl Müller
Schaffner
Schaffner
Beiträge: 1604
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 12:25

Re: Gleisrest bei Tü.-Bühl entdeckt - wer kann helfen?

Beitrag von Karl Müller » Do 14. Jun 2018, 12:42

Hallo Erwin,

das kann ich mir gut vorstellen.

Eine Bude steht bis Heute neben den Gleisen.

Oli

Antworten