Nordbadische Löcher

Hier könnt Ihr Eure Bilder präsentieren. Darf auch mal vom Thema Eisenbahn abkommen.
Antworten
Benutzeravatar
ortenau-s-bahner
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 632
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 11:54
Wohnort: Mainz

Nordbadische Löcher

Beitrag von ortenau-s-bahner » So 28. Okt 2018, 08:57

Hallo,

gestern habe ich den Tunnelbaustellen in Rastatt und Karlsruhe mal wieder einen Besuch abgestattet.

Beginnen wir in Rastatt-Niederbühl. Blick vom Fußgängerüberweg Richtung Norden auf die Unterfahrung der Altstrecke und damit die Unglücksstelle aus dem letzten Sommer:
Bild

Vergleichsbild aus dem Juli 2017, also vor dem Einsturz:
Bild

Große Veränderungen sind nicht zu erkennen; an den Signalen erkennt man, dass sie neu aufgestellt wurden.

Blick Richtung Süden, wo der Tunnel noch in offener Bauweise ein Stück fortgeführt wird, bevor die Sonic-Boom-Bauwerke und das Portal anschließen.
Bild

Hier hat sich einiges getan. Im Juli 2017 war das noch ein großes mit Grundwasser gefülltes Planschbecken.
Bild

Weiß jemand, ob hier an der Altstrecke die Einrichtung eines Haltepunktes für den Nahverkehr geplant ist? Wäre für die Erschließung Niederbühls und großer Teile Rastatts sicher sinnvoll.

Blick auf das Nordportal des Tunnels bei Ötigheim
Bild

Vergleichsbild aus dem September 2016:
Bild

Die Silos vor dem Tunneleingang sind verschwunden und ein Teil der Tübbinge wird nun direkt unten in der Tunnelrampe gelagert.

Zuletzt noch ein Blick in den künftigen Stadtbahntunnel in der Karlsruher Innenstadt im Zuge der Kombilösung. Blick in das Westportal am Mühlburger Tor.
Bild

Gruß
Gelegentlich interessante Sichtungen bei Twitter.

Benutzeravatar
Rangierer
Weichensteller
Weichensteller
Beiträge: 1336
Registriert: Do 18. Jun 2009, 19:44
Wohnort: RRT

Re: Nordbadische Löcher

Beitrag von Rangierer » So 28. Okt 2018, 10:03

ortenau-s-bahner hat geschrieben:
So 28. Okt 2018, 08:57
Weiß jemand, ob hier an der Altstrecke die Einrichtung eines Haltepunktes für den Nahverkehr geplant ist? Wäre für die Erschließung Niederbühls und großer Teile Rastatts sicher sinnvoll.
Hallo Ortenau-S-Bahner,

wie im Forum hier http://bahnkutscherforum.de/viewtopic.p ... 148#p47148 schon mal kurz angesprochen, ist die NVBW bzw. auch DB Netz neuen Hp im Rheintal durchaus aufgeschlossen, da man sich wohl größere Fahrzeitreserven durch die Abschaffung der Stadtbahn bis Achern bzw. der IBN des Tunnels erhofft. Genannt wurden da bisher Niederbühl und Ottersweier. Nördlich von Rastatt war mal in Ötigheim ein neuer Hp im Gespräch.

Danke im übrigen für den informativen Bildbericht *daumenhoch* *daumenhoch*

Viele Grüße,

Tobi
"Man muss die Bahn zu den Menschen bringen und nicht die Menschen zur Bahn!"
Dr.-Ing. E.h. Dieter Ludwig


HIER gibts eine stets aktuell gehaltene Übersicht zu den Fahrzeugen im bwegt Landesdesign

Benutzeravatar
meterspurgleisbauer
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 70
Registriert: Di 21. Jun 2011, 10:21
Kontaktdaten:

Re: Nordbadische Löcher

Beitrag von meterspurgleisbauer » So 28. Okt 2018, 11:05

Wenn ich mir die ersten beiden Bilder so anschaue frage ich mich wieder, wieso man die Bahnstrecke nicht auf die Fläche links, da wo sich die offene Baugrube befndet, werschwenkt hat. Dann hätte man den Tunnel in offener Bauweise bauen können und hätte sich den ganzen Ärger erspart.
Denn die Erkenntnis, daß bergmännisch aufgefahrene Tunnel mit geringer Überdeckung riskant sind, ist ja nun nicht neu.

Gerald

Benutzeravatar
ortenau-s-bahner
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 632
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 11:54
Wohnort: Mainz

Re: Nordbadische Löcher

Beitrag von ortenau-s-bahner » So 28. Okt 2018, 16:44

Danke für den Link zur anderen Diskussion hier.

Ein "Tausch" von Alt- und Neustrecke hätte in dem Bereich nichts gebracht, da der Tunnel ja von Nordosten kommt, aber bei Rastatt Süd an die bestehenden Schnellfahrgleise auf der Westseite der Strecke anschließen soll. Irgendwo muss man also die Bestandsstrecke kreuzen.
Gelegentlich interessante Sichtungen bei Twitter.

Benutzeravatar
meterspurgleisbauer
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 70
Registriert: Di 21. Jun 2011, 10:21
Kontaktdaten:

Re: Nordbadische Löcher

Beitrag von meterspurgleisbauer » Di 30. Okt 2018, 23:32

Ich meinte natürlich nur so lange verschwenken, bis der Tunnel unter der Bestandstrasse fertig ist, dann wieder zurückverlegen und den Rest auffahren.

Wird doch in Feuerbach bei der Ausfädelung in den Tiefbahnhof auch so gemacht...

Gerald

Antworten