25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Veranstaltungen und Termine, die in nächster Zeit anstehen. Sonderfahrten bitte auch hier posten.
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4067
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Vielfahrer » So 13. Okt 2019, 11:20

Hallo Fridinger,

so wäre es sinnvoll, zumal die Gäubahn ja nicht irgendeine Popelstrecke, sondern eine Hauptachse zwischen dem Bodensee und Stuttgart darstellt, an welcher viele andere Strecken hängen. Die Abfahrtszeiten gegen 21:30, 22:30 und 23:30 Uhr in Singen wären aus Sicht der Zielkonzeption 2025 (Stundentakt für alle Bahnhöfe) wichtig. Und zugleich könnte damit das abendliche Defizit beim Ringzugverkehr auf der Strecke Tuttlingen - Rottweil durch den seehas ausgemerzt werden, denn in Tuttlingen können tatsächlich keine Züge abgestellt werden. Diese Verkehre wären auch heute schon sinnvoll, da die Seehasen ja elektrisch verkehren. Und weil am Morgen in der Gegenrichtung vor 8 Uhr in Tuttlingen auch nichts sinnvolles gen Singen rollt (außer dem letzen Wagon aus Fridingen nach Singen auf kurz vor 8 Uhr in Singen), könnten die Fahrzeuge wieder in das Seehas-Programm eingeschleust werden. Es gibt wirklich einen beachtlichen Pendelverkehr sowohl in Richtung Tuttlinegn als auch in Richtung Singen, der in der für Pendler wichtigen Tagesrandlage derzeit komplett auf die Straße gezwungen wird. Ich gehe aber davon aus, dass sich hier mittelfristig was ändern wird. Übrigens gab es in der Zeit vor dem Ringzug Regionalexpress- bzw. Eilzüge von Rottweil nach Konstanz bzw. umgekehrt. Warum wohl?

Viele Grüße vom Vielfahrer

Bm 6/6 18514
Hemmschuhleger
Hemmschuhleger
Beiträge: 352
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 18:54

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Bm 6/6 18514 » So 13. Okt 2019, 20:15

Eine Seehas-Verlängerung steht schon von daher auf absehbare Zeit tagsüber nicht zur Debatte, da es keine Fahrzeuge dafür gibt. Es sind zur HVZ planmässig 8 von 9 Triebwagen im Einsatz. Spätabends wären hingegen natürlich zusätzliche Fahrten möglich, aber da könnte man genauso die dann zu dieser Zeit schon in Nachtruhe herumstehenden Gäubahn-Züge fahren lassen...
Mit mehr Platz in den wirklich vollen Seehas-Zügen wird das nichts, da es erstens keine Fahrzeuge dafür gibt und vor allem die Bahnsteige eine Zugverlängerung sowieso ausschliessen. Längere Züge geht eigentlich nur am Wochende, wenn die Züge bisher "mangels Nachfrage" verkürzt fahren. Am Vormittag und frühen Nachmittag Mo-Fr könnten auch Züge verlängert werden, aber da sind Fahrräder wohl nicht das Problem.
Problematisch ist da natürlich auch der neue Gäubahn-Fahrplan, da nun alle Reisende Stuttgart-Konstanz in den Seehas gekippt werden statt in den RE, daher sind nun auch am Wochenende manche Seehas gut gefüllt, wo beim alten Fahrplan noch genug Platz in einem Triebwagen war.

In Singen war das Programm doch sehr enttäuschend (ein FLIRT steht herum...), die Sonderzüge waren schon attraktiver und lockten immerhin einige Leute an.

Die direkten Eilzüge von der Gäubahn verschwanden schon lange vorm Ringzug, zuletzt war es aber auch nur der allerletzte Zug aus Stuttgart und der allererste nach Stuttgart, der zum Übernachten nach Konstanz fuhr. Wobei das Eilzug-"Angebot" auf der Gäubahn ja traditionell extrem dürftig war. Stuttgart-Singen fuhren jahrelang meist 3 Eilzüge pro Tag (am Wochenende teils nur 2 pro Tag), davon fuhren 1-2 bis Konstanz weiter. Als dann dann zwischen Stuttgart und Singen mehr Eilzüge fuhren, blieb kurzzeitig noch die Übernachtungsfahrt nach Konstanz (aber nicht täglich), der Rest machte ein Kurzwende in Singen.

Die Streichungung in den Abendstunden (und teils auch morgens) beim Seehas wurden zwar zum grösseren Teil wieder gefüllt, aber wieder mehr im Takt fahren wäre nicht schlecht (vor allem die 90 min-Lücke ab Konstanz).

Gruss Florian

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 94
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Bahner » So 13. Okt 2019, 22:30

Hallo Vielfahrer

bedeutet
"Dadurch kann auch erreicht werden, dass die landesweiten Fahrradmitnahmeregelungen beim Seehas angewandt werden können"
, dass ab 9 Uhr keine Fahrradkarte mehr benötigt wird?

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4067
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Vielfahrer » So 13. Okt 2019, 22:59

Hallo Bahner,

ja, das habe ich so verstanden. Es geht dem Land um eine einheitliche Handhabe. Beim Seehas galt bislang die Landesregelung nicht, weil schlicht und einfach dafür kein Platz angesichts der hohen Auslastung zur Verfügung gestanden hat. Dadurch, dass ab Sommer 2020 die Kapazität erhöht werden kann, kann der Seehas die Landesregelung beim Fahrradtransport anwenden. So jedenfalls habe ich das verstanden.

Ganz nebenbei noch was zur Fahrradmitnahme in den IC2. Dort gibt es ja auch entsprechenden Platz und die Fahrradmitnahme ist auch kostenlos. Damit aber die Fahrzeiten eingehalten werden können, hat DB-Fernverkehr auf einem Fahrradmitarbeiter bestanden, den das Land bezahlt, damit das Ein- und Ausladen der Fahrräder nicht zu größeren Verzögerungen des IC führt. Allerdings ist festzustellen, dass in der Realität diese Fahrradmitarbeiter mitunter gar nicht an Bord sind und auch ohne die Fahrradmitarbeiter gibt es ständig Verspätungen aufgrund technischer Ursachen. Ferner sind die Züge teilweise nicht mehr ordentlich gereinigt. Ich will hoffen, dass nach Ende des Canstatter Wasens sich das wieder bessert.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 94
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Bahner » Mo 14. Okt 2019, 08:38

Wie wird das dann mit dem Fahrrad in der Schwarzwaldbahn gehandhabt?
Bisher war eine Fahrradkarte südlich Donaueschingen notwendig. Das Argument mehr Platz im Seehaas hat damit primär nichts zu tun. Der VHB wird ja kaum sagen, dass nur Seehaaszüge frei sind, die Schwarzwaldbahn in ihrem Verbund dagegen nicht.

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4067
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Vielfahrer » Mo 14. Okt 2019, 20:26

Hallo Bahner,

am kommenden Donnerstag tagt in Konstanz der Verkehrsbeirat der Randenkommission. Da will ich Deine Anregung gerne mal diskutieren. Ich gehe aber davon aus, dass die Fahrradbeförderung im Landkreis Konstanz dann einheitlich gehandhabt wird, also auch auf der Schwarzwaldbahn kostenlos nach Landesregelung möglich sein wird. Aber ich werde da fragen bzw. das nahelegen. Sonst begreift der Kunde das ja nicht.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4067
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Vielfahrer » Mo 14. Okt 2019, 22:16

Hallo,

das Wochenblatt Singen hat zu den Jubiläumsfeierlichkeiten einige Bilder beigesteuert.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 94
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: 25 Jahre seehas wird am Samstag, den 12. Oktober 2019 in Singen gefeiert

Beitrag von Bahner » Di 15. Okt 2019, 14:18

Vielfahrer hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 20:26
Hallo Bahner,

am kommenden Donnerstag tagt in Konstanz der Verkehrsbeirat der Randenkommission. Da will ich Deine Anregung gerne mal diskutieren. Ich gehe aber davon aus, dass die Fahrradbeförderung im Landkreis Konstanz dann einheitlich gehandhabt wird, also auch auf der Schwarzwaldbahn kostenlos nach Landesregelung möglich sein wird. Aber ich werde da fragen bzw. das nahelegen. Sonst begreift der Kunde das ja nicht.

Viele Grüße vom Vielfahrer
Vielen Dank.
Genau, und diejenigen die es verstehen würden dann eventuell in Engen in den Seehaas wechseln um sich die Fahrradkarten zu sparen. Dann wäre das Kapazitätsplus schon wieder hinfällig...

Antworten