Gäubahn soll schneller werden

Alles zur Strecke Stuttgart - Singen kann hier rein.
Antworten
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4172
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Gäubahn soll schneller werden

Beitrag von Vielfahrer » Mo 20. Jul 2020, 20:15

Hallo,

unter der Leitung von Justizminister Guido Wolf, der zugleich auch Vorsitzender des Interessenverbands Gäu-Neckar-Bodensee-Bahn ist, fand heute Nachmittag eine Video-Konferenz für diejenigen Gebietskörperschaften statt, die durch ihre finanziellen Beiträge in der Vergangenheit mitgeholfen haben, Studien und Planungen sowie die Lobbyarbeit zugunsten der Gäubahn zu ermöglichen. Von Seiten des Verkehrsministeriums in Stuttgart wurde über die jüngsten Entwicklungen informiert, die in den vergangenen Tagen ja den Blätterwald im Raum Stuttgart/Filder und im Neckartal rauschen ließen. Soweit ich das beurteilen kann, machen die Planungen, die von der DB angestoßen wurden, einen großen Sinn, weil dadurch das eigentliche Ziel, die Knoten Stuttgart und Zürich in weniger als 3 Stunden sog. Kantenzeit verlässlich miteinander zu verbinden, durch die vorgeschlagenen Tunnelstrecken auch ohne Neigetechnikzüge erreichbar erscheint. Im Detail werden in den kommenden Monaten sicherlich noch viele Informationen dazu veröffentlicht werden. Auf verschiedenen Abschnitten zwischen Stuttgart und Rottweil sollen die konventionellen Züge zukünftig Geschwindigkeiten von 200 km/h erreichen und die Gesamtstrecke inclusive Zwischenhalten am Flughafen, in Böblingen, Horb, Rottweil, Tuttlingen, Singen, Schaffhausen und Oerlikon in 2:44 h zurücklegen. Im Prinzip entspricht die Planung zumindest im südlichen Bereich Rottweil - Zürich den auch im Deutschlandtakt veröffentlichten Strukturen. Zudem soll die Gäubahn, wie schon länger bekannt, auch für den Güterverkehr ausgebaut werden, um eine brauchbare Umleitungsstrecke für Fälle wie vor wenigen Jahren in Rastatt parat zu haben.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 125
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Gäubahn soll schneller werden

Beitrag von Bahner » Di 21. Jul 2020, 11:16

Endlich gute Nachrichten für die Gäubahn.

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4172
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Gäubahn soll schneller werden

Beitrag von Vielfahrer » Di 21. Jul 2020, 12:12

Hallo Bahner,

ja, das wären sehr gute Nachrichten, wenn es denn so käme. Der Wille scheint da zu sein, aber die Finanzen? Bekanntlich muss, wenn z.B. etwas über das Bundes-GVFG finanziert werden soll, der Nutzen-Kosten-Faktor immer größer 1,0 sein, um an den durchaus üppigen Fördertopfen partizipieren zu können. Wenn ich mir da die Gäubahn anschaue, die nach Untersuchungen des IVW Stuttgart mit 900 Fahrgästen nur wenig Fernverkehrsreisende aufweist (Größenordnung < 10 %), dann kann man sich schon die Frage stellen, ob der Nutzen entsprechend groß sein wird, um die notwendigen Finanzmittel zu kompensieren. Gut, der Güterverkehr auf der Gäubahn wird - im Hinblick auf eine leistungsfähige Umfahrungsstrecke zum Rheintal auch seine Rolle spielen, aber ob sich hieraus solch ein Nutzen errechnen lässt, erscheint mir auch noch nicht sicher. Insofern würde ich also schon das eine oder andere Fragezeichen setzen wollen.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 125
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Gäubahn soll schneller werden

Beitrag von Bahner » Di 21. Jul 2020, 15:09

Die Studien sind in meinen Augen nur zum Teil relevant.
Was in den Studien nicht aufgezeigt wird, sind etliche Leute (auch aus dem Hinterland von VS), die sich die Fahrpläne der Gäubahn im Internet anschauen und erschrocken beim Auto bleiben. Eine schnelle Gäubahn hätte unheimlich viel Potential aus dem Süden in die Landeshauptstadt.

Benutzeravatar
Dirk B
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 762
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 18:33

Re: Gäubahn soll schneller werden

Beitrag von Dirk B » Di 21. Jul 2020, 16:52

Hä? Wir steuern auf die größte Wirtschaftskrise zu, die Deutschland, Europa, die Welt je gesehen hat, und hier wird über eine Gäubahn mit teilweise 200 km/h fantasiert? Wer will das denn glauben? Solche Planungen gehören doch in den Bereich Märchenstunde...
Was ist der Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur? - In einer Demokratie wählt man sich seine Diktatoren selber....

Antworten