Noch ist Systemkreuzung in Deißlingen..

Alles zur Strecke Rottweil-Villingen-Donaueschingen-Bräunlingen kann hier rein.
Eine Überschneidung mit der Höllentalbahn ist möglich.
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4154
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Noch ist Systemkreuzung in Deißlingen..

Beitrag von Vielfahrer » Mo 5. Okt 2015, 23:22

Heute war eine Sitzung des Ausschusses für Verwaltung, Wirtschaft und Gesundheit im Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises. Unter dem Tagesordnungspunkt Sonstiges gab es von Seiten eines Kreisrats aus Villingen-Schwenningen heftige Kritik an den zukünftig sehr langen Übergangszeiten in Rottweil in/aus Richtung Stuttgart. Die Kreisverwaltung wurde aufgefordert, gegen diese Fahrplangestaltung zu protestieren oder zumindest ihren Unmut gegenüber dem Land und der NVBW kund zu tun. Offenbar hat es bei den Kreisräten niemand mitgekriegt, wie lange hinter den Kulissen für Interim plus gekämpft wurde.

Am Donnerstag findet im Übrigen im Bahnhof in Ergenzingen eine Besprechung statt, bei welcher die Arbeitsgruppe Interim plus beratschlagen wird, wie sie mit der Verweigerungshaltung der DB-Fernverkehr umgehen soll. Bekanntlich fordert DB Fernverkehr einen jährlichen Ausgleich von 1,7 Mio. Euro für entgehende Umsätze, ist jedoch nicht willens, wenigstens dem Land gegenüber die Berechnungsgrundlagen offen zu legen (sog. Betriebsgeheimnis).

Nur gut, dass am Donnerstagnachmittag in Stuttgart beim VVS sich alle Verbünde entlang der Gäubahn treffen, um der DB exakt die Einnahmen zu kommen zu lassen, die diese durch die Beförderung von Verbundfahrgästen zukünftig in ihren IC beansprucht. Aus meiner Sicht können ausschließlich nachvollziehbare Daten als Grundlage dienen.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Antworten