Kaputte Klos in den Zügen

Wenn Ihr mal eine Umfrage machen möchtet, dann hier rein damit!
Antworten
Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2455
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Kontaktdaten:

Kaputte Klos in den Zügen

Beitrag von Sascha » Di 7. Okt 2008, 09:10

Hallo,

ich bin am diesem Wochenende ins Donautal gefahren nach Ulm und musste in Donaueschingen zum ersten mal in eine BR 611 einsteigen. In beiden Triebwagen war das WC defekt. Nach der Ankunft in Ulm fuhr ich nach Aulendorf mit ex-Silberlingen mit Plumsklo.
Die gingen wenigstens :Frol: .

In Aulendorf musste ich wieder auf eine BR 611 als IRE nach Stuttgart. Dort waren wieder in beiden Triebwagen die WCs defekt. außerdem war der eine Triebwagen total zugemüllt, im einstigesbereich lagen auf der Treppe Bierflaschen und der Triebwagen hat wie eine Bierbrauerei
gestunken :übel: . Nach Ankunft in Sigmaringen und Weiterfahrt nach Stockach und von dort über Radolfszell nach Konstanz. In diesem "Doppelzug" (Lok-Wagen-Wagen-Steuerwagen-Wagen-Wagen-Steuerwagen-Lok) waren in einem Teil zwei Klos defekt.

In Konstanz haben sie probiert, ein Klo wieder herzurichten, was bis Villingen auch klappte, danach im gesamten hinteren Zugteil defekte WCs.

Hier meine Frage: Welche Erfahrungen habt ihr mit defekten WCs in den Zügen, speziell den BR 611, gemacht. Weil es ist mir aufgefallen, dass diese WCS häufiger defekt sind.

MFG

Sascha
Bild

Benutzeravatar
Oberbaldinger
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 228
Registriert: Di 23. Sep 2008, 19:26

Re: Kaputte Klos in den Zügen

Beitrag von Oberbaldinger » Di 7. Okt 2008, 18:41

Naja da hast du wohl leider sehr viel Pech gehabt :Frol:
faustballer hat geschrieben:
Welche Erfahrungen habt ihr mit defekten WCs in den Zügen, speziell den BR 611, gemacht. Weil es ist mir aufgefallen, dass diese WCS häufiger defekt sind.
Fahre 1 bis 2Mal in der Woche von Donaueschingen nach Ulm (und zurück), und muss sagen, dass die Toilette meistens geht, von dem teils Versifften Zustand mal abszusehen..... (aber wer solls auch putzen)

Es kam wie in deinem Fall wegen defektem WC (auch bei Doppeltraktion) schon vor das wir den Kreuzungshalt in Fridingen zur ''Pinkelpause'' nutzten oder in Riedlingen einfach standen bis alle wieder von der Bahnhofstoilette zurück kamen, oder sonstige Halte einfach Verlängert wurden, so das alle ihre Notdurft stillen konnten, was natürlich auch entsprechende Verspätungen mit sich zog.

Schönen Abend!

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4903
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Kaputte Klos in den Zügen

Beitrag von Tf Reinhard » Di 7. Okt 2008, 19:01

Zu defekten WC's in anderen Zügen kann ich nicht viel sagen. Bei den Ringzug-Shuttles gab es am Anfang auch mehrere Probleme. Die von Stadler verbauten Dinger wurden von einem ausländischen Hersteller geliefert, der kurze Zeit später kakputt war. Dann gab es natürlich Probleme mit der Ersatzteilbeschaffung und die Werkstatt mußte so gut es ging improvisieren. Jetzt haben sie die Örtchen ganz gut im Griff. Die momentanen Störungen liegen oft daran, dass die Leute die Papierhandtücher in die Toilette werfen. Sch... allerdings, wenn die anderen dann als weiter ober drauf machen wenn die Pumpe nicht mehr absaugen kann. Würden die Leute mal bescheid sagen, könnte man versuchen durch die Absaugtaste das Rohr wieder frei zu bekommen.

Reinhard
Ich bn wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Manche auch beides.

Tobias G.
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 29
Registriert: So 5. Okt 2008, 13:56

Re: Kaputte Klos in den Zügen

Beitrag von Tobias G. » Di 7. Okt 2008, 19:06

Nabend,

ich fahre zwar nicht allzuoft mit dem Zug (leider :Weinen: ) aber viele Probleme hatte ich noch nie...
Extrem war es als wir meine Tante in Leverkusen besuchten. In NRW sind (zumindest die Züge der DB) in miserablem Zustand. Grafittis wo man hinsieht, verdreckt naja was soll man dazu sagen? Einmal durfte ich das innere einer Toilette bestaunen ohne hineingehen zu müssen (Tür fehlte!).
Aber bei der DB sind ja sowieso immer die Türen schuld...
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dirk B
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 760
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 18:33

Re: Kaputte Klos in den Zügen

Beitrag von Dirk B » Di 7. Okt 2008, 19:18

bahnkutscher sen. hat geschrieben:... kakputt ...
:Frol: :Frol: Ich könnt mich kringeln! Reinhard, wenn du das beabsichtigt so geschrieben hast, einfach genial, und wenn du dich nur vertippt hast, noch viel besser!!! :sonne: :sonne:

Grüßle
Dirk

PS: hast du meine Antwortmail vom Samstag eigentlich bekommen?
Was ist der Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur? - In einer Demokratie wählt man sich seine Diktatoren selber....

Benutzeravatar
Tf Reinhard
Inhaber
Inhaber
Beiträge: 4903
Registriert: Do 18. Jan 2007, 16:24

Re: Kaputte Klos in den Zügen

Beitrag von Tf Reinhard » Mi 8. Okt 2008, 15:57

Ich könnt mich kringeln! Reinhard, wenn du das beabsichtigt so geschrieben hast, einfach genial, und wenn du dich nur vertippt hast, noch viel besser!!!
Dem aufmerksamen Leser entgeht so schnell nichts. Anders dem unaufmerksamen Schreiber...
:lachgrampf:

Reinhard
Ich bn wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Manche auch beides.

Antworten