Umbau Bahnhof Villingen

Alles zur Strecke Offenburg - Konstanz kann hier rein.
Siehe auch: www.Schwarzwaldbahn.net
Antworten
Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 148
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: 78056 VS-Schwenningen
Kontaktdaten:

Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Lucian Berndt » Mi 4. Mär 2020, 18:34

So, seit wenigen Tagen läuft nun schon der Umbau des Bahnhofes Villingen, endlich... es wurde direkt mal eine der beiden Treppen an Gleis 2/3 gesperrt.

Vielleicht schaff ich es immer wieder mal Bilder zu machen und zu posten (?). Immerhin bis Ende dieses Jahres sollen die Arbeiten gehen. Dabei werden 2 Fahrstühle installiert, eine Treppe zurückgebaut, die Bahnsteige erhöht und noch einige Kleinigkeiten vorgenommen.


Lg Lucian

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Bahner » Do 5. Mär 2020, 09:41

Ich habe die Tage gelesen, dass der tatsächliche Umbau verschoben wurde und erst Ende März beginnt.
Was bisher geschah, waren lediglich die Bohrungsarbeiten. Seit gestern ist auch kein einziger Bauarbeiter mehr zu sehen. Daher denke ich, dass sich jetzt bis Ende März erstmal gar nichts tut.

Der Übergang ist übrigens seit Wochen nicht mehr besetzt.
Hier wird täglich ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorgenommen in dem unzählige unbefugte Personen (auch Kundenbetreuer etc...!) das Verbotsschild und die lose Kette ignorieren und den Übergang benutzen.

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von KBS720 » Do 5. Mär 2020, 13:55

Bahner hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 09:41
Ich habe die Tage gelesen, dass der tatsächliche Umbau verschoben wurde und erst Ende März beginnt.
Ne nicht verschoben, das war schon immer so angedacht das ab 28. März Gleis3 gesperrt wird. Davor finden vorbereitene Maßnahmen tat wie Kabel umlegen am Gleis1. Da läuft scheins eine Kabeltrasse dort wo später der Aufzug hinkommt.
Bahner hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 09:41
Der Übergang ist übrigens seit Wochen nicht mehr besetzt.
Hier wird täglich ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorgenommen in dem unzählige unbefugte Personen (auch Kundenbetreuer etc...!) das Verbotsschild und die lose Kette ignorieren und den Übergang benutzen.
Gestern war die Dame wieder da, wo sie die restliche Zeit war *verwirrt2*

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Benutzeravatar
Fridinger
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3043
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Fridinger » Do 5. Mär 2020, 22:45

Gut, dass es nun immerhin losgeht - wenn auch stümperhaft, da kommende Ausbauten nicht ohne großen Aufwand möglich sind.

In KN-Petershausen wurde gestern der Automat auf den neuen Außenbahnsteig versetzt, dort wird die alte Bahnsteiganlage mit Unterführung auch demnächst außer Betrieb genommen und zurückgebaut. Dann ist der Seehas nach Jahrzehnten mal auf dem aktuellen Barrierestandard, nur wenige Betriebsstellen fehlen noch. In Welschingen ist man gerade am Bahnsteigbau, der Bf Konstanz soll ab nächstem Jahr folgen - und in Radolfzell ist der Stadt die vor langem angestrebte Lösung einer Achse Stadt - See ("Seetorquerung"), bei der ganze Bahnhof umgepflügt werden sollte zu teuer. Stattdessen soll irgendwann eine riesige Brücke zum See gebaut werden und der Bahnhof so belassen werden, wie er ist.
Bild
D 1189 - Stuttgart 15:15 - Spaichingen 16:52 - Tuttlingen 17:00 - Milano Lambrate 00:14 - Lecce 12:57
------
Als IT-Systemelektroniker zuständig für funktionierende Ticketautomaten bei der DB Kommunikationstechnik

Bm 6/6 18514
Hemmschuhleger
Hemmschuhleger
Beiträge: 354
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 18:54

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Bm 6/6 18514 » Fr 6. Mär 2020, 18:38

Fridinger hat geschrieben:
Do 5. Mär 2020, 22:45
In KN-Petershausen wurde gestern der Automat auf den neuen Außenbahnsteig versetzt, dort wird die alte Bahnsteiganlage mit Unterführung auch demnächst außer Betrieb genommen und zurückgebaut. Dann ist der Seehas nach Jahrzehnten mal auf dem aktuellen Barrierestandard, nur wenige Betriebsstellen fehlen noch.
Problem sind beim Seehas halt die beiden Halte, die erstmal nicht-barrierefrei übrig bleiben wenn die aktuellen Umbauten fertig sind:
-Radolfzell: gar nicht barrierefrei
-Singen: in Fahrtrichtung Konstanz->Engen nicht barrierefrei
Gerade die wichtigen Umsteigebahnhöfe fallen heraus...

Gruss
Florian

Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 119
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Bahner » Mi 29. Apr 2020, 22:22

Abriss am Bahnhof für weitere Parkflächen:

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inha ... 9fa14.html

Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 148
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: 78056 VS-Schwenningen
Kontaktdaten:

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Lucian Berndt » Di 5. Mai 2020, 06:36

Inzwischen haben sie ja mächtig angefangen und sind dabei den Bahnsteig 3 fit zu machen, sprich, alles aufzureißen und zu erhöhen. Sieht schonmal ganz schick aus. Allerdings kann ich mir vorstellen dass das ein ganz schönes Prozedere für den Villinger FDL ist, denn er hat ⅓ weniger Gleise für Personenzüge zur Verfügung dadurch... *beklopt*

Exil-Schwabe
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 17:31

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Exil-Schwabe » Di 5. Mai 2020, 17:32

Jawohlja, kann ich so bestätigen :)
Eigentlich klappt es im Regelbetrieb ziemlich gut. Blöd wird es erst, wenn mal ein Zug am Bahnsteig nicht zufahren kann. So wie ich es vor drei Wochen hatte, als
die S-Bahn um 13.37 Uhr Probleme hatte und dann mir eine ganze Stunde das Gleis 1 blockierte. Da ist nix mit mal kurz abweichend fahren. Aber durch die Coronafahrpläne hatte es dann Gott sei dank keine weltbewegende Auswirkungen :bauarbeiter:

Benutzeravatar
Fridinger
Fahrdiensleiter
Fahrdiensleiter
Beiträge: 3043
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von Fridinger » Di 5. Mai 2020, 18:18

Denke auch, dass das erst mit dem Regelfahrplan wieder interessant wird - wenn zusätzliche Schülerzüge aufgestellt werden dürfen oder die dann stündliche Schwarzwaldbahn verspätet hinter dem pünktlichen Ringzug nach Donaueschingen fahren darf :tut-tut:
Bild
D 1189 - Stuttgart 15:15 - Spaichingen 16:52 - Tuttlingen 17:00 - Milano Lambrate 00:14 - Lecce 12:57
------
Als IT-Systemelektroniker zuständig für funktionierende Ticketautomaten bei der DB Kommunikationstechnik

Benutzeravatar
KBS720
Rechte Hand
Rechte Hand
Beiträge: 5972
Registriert: Fr 6. Jul 2007, 12:04
Wohnort: St.Därge
Kontaktdaten:

Re: Umbau Bahnhof Villingen

Beitrag von KBS720 » Di 5. Mai 2020, 19:31

Hallo,
Lucian Berndt hat geschrieben:
Di 5. Mai 2020, 06:36
. Allerdings kann ich mir vorstellen dass das ein ganz schönes Prozedere für den Villinger FDL ist, denn er hat ⅓ weniger Gleise für Personenzüge zur Verfügung dadurch... *beklopt*
"Schlimmer" ist doch eher der BüP, welcher den Fdl ordentlich Mehrarbeit beschert. Im schlimmstenfall muss halt ein Zug vor dem Bf warten. Zumindest das mit dem BüP wird mit der zweiten und dritten Phase schon mal besser.
Fridinger hat geschrieben:
Di 5. Mai 2020, 18:18
Denke auch, dass das erst mit dem Regelfahrplan wieder interessant wird - wenn zusätzliche Schülerzüge aufgestellt werden dürfen oder die dann stündliche Schwarzwaldbahn verspätet hinter dem pünktlichen Ringzug nach Donaueschingen fahren darf :tut-tut:
Von dem her, darf es gerne bis Juni dauern mit den Ersatzfahrplänen. Aber im Zweifel ist, halt vor dem Bf noch ein Signal wo man warten kann/muss.

Grüße Andreas
*schaffner* Das Bahnkutscher Wiki last update Juni 2014
Bild
Stinkt und macht en hufe Krach, 218 des isch halt ä Sach

Antworten