Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Alles zur Strecke (Offenburg-) Hausach - Freudenstadt kann hier rein.
Siehe auch: www.Kinzigtalbahn.de.vu
Benutzeravatar
Fridinger
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2997
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von Fridinger » Sa 8. Nov 2014, 01:08

Die SWEG wird (wer hätte das gedacht?) auch weiterhin das Ortenau-S-Bahn-Netz betreiben, allerdings gibt es zahlreiche Verbesserungen. Wahrscheinlich hat das Land den km-Preis gedrückt bekommen, unter anderem soll WLAN in den Zügen installiert werden, außerdem werden die Strecken nach Ottenhöfen und ins Harmersbachtal durch das Land bestellt und künftig stündlich bedient - somit ein Vorläufer des Zielkonzeptes 2025 des MVI. Aber lest selbst: http://mvi.baden-wuerttemberg.de/de/min ... au-s-bahn/
Die Bahn hat einen Zirkus verklagt - der hatte doch tatsächlich behauptet, er sei der größte Zirkus der Welt.

-------

Als IT-Systemelektroniker zuständig für funktionierende Ticketautomaten bei der DB Kommunikationstechnik

Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4066
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von Vielfahrer » Sa 8. Nov 2014, 07:58

Möglicherweise hatte es nur ein einziges Angebot gegeben, welches berücksichtigt werden konnte. Es ist nämlich gar nicht so einfach, einen grenzüberschreitenden SPNV bis nach Strasbourg auf den Schienen der SNCF anbieten zu können. Ein Unternehmen wie die SWEG, das vor Ort sitzt und mit diesen Verhältnissen bereits gut vertraut ist, dürfte da gewisse Vorteile gehabt haben. Dass es quasi erst wenige Wochen vor Betriebsaufnahme entschieden wurde, lässt eher vermuten, dass der Preis nicht den ursprünglichen Erwartungen entsprochen hat.

Viele Grüße vom Vielfahrer

Benutzeravatar
Fridinger
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2997
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 20:25
Wohnort: Fridingen (Donau)

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von Fridinger » Sa 8. Nov 2014, 09:06

Ich glaube eher, dass der Beginn der Ausschreibung erst letztes Jahr begonnen hat und nun knappe 4 Wochen vor Betriebsstart verkündet wurde, eher damit zu tun hat, dass das Land die Streckenvergabe auf die SWEG zugeschnitten hat (als Landesgesellschaft). Denn vermutlich nichtmal die DB würde in so einem kurzen Zeitraum irgendwelche Gebrauchtfahrzeuge (sofern überhaupt noch irgendwo taugliche Dieseltriebwagen rumstehen) aus Buxtehude nach Offenburg schaffen, Personal schulen und was da alles noch dazugehört - deshalb wird man auch erst gar kein Angebot gemacht haben
Aber was da kommen soll, liest sich ja auf jeden Fall mal nicht schlecht *daumenhoch*
Die Bahn hat einen Zirkus verklagt - der hatte doch tatsächlich behauptet, er sei der größte Zirkus der Welt.

-------

Als IT-Systemelektroniker zuständig für funktionierende Ticketautomaten bei der DB Kommunikationstechnik

wolfgang65
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 734
Registriert: Di 8. Jan 2008, 20:58
Wohnort: Villingen

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von wolfgang65 » Sa 8. Nov 2014, 09:29

Habe ich da jetzt was verpasst?

Die SWEG trifft doch schon seit wirklich längerer Zeit Vorbereitungen für diese Umstellung. Und das nicht erst seit letztem Jahr. Ein für alle offensichtlicher Punkt war doch die "Entsorgung" des Museumszuges. Oder sollte das alles Zufall gewesen sein ....

Die Ausschreibung ist doch reine Show um hinterher rechtlich abgesichert zu sein *psst*

Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
ortenau-s-bahner
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 672
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 11:54
Wohnort: Mainz

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von ortenau-s-bahner » Sa 8. Nov 2014, 10:08

Hallo,

danke für die Info. War ja in der Tat nicht soo überraschend. Auch wenn DB Regio ja zumindest mal pro Forma nach entsprechenden Fahrzeugen gesucht hatte...

Das mit Hornberg ist in der PM etwas seltsam formuliert, ich nehme an, dass die Linie (Griesbach -)Offenburg - Freudenstadt einen Flügel von Hausach nach Hornberg erhält. Schön, dass auch endlich die Taktlücken (zumindest zum Teil) zwischen Offenburg und Strasbourg geschlossen werden. WLAN hätte jetzt aus meiner Sicht nicht unbedingt sein müssen, dafür hätte man lieber noch irgendwo ein Zugpaar drauflegen können....

Ich gehe mal davon aus, dass nun im Laufe der nächsten Woche auch die noch ausstehenden Fahrpläne der OSB für nach dem Fahrplanwechsel in HAFAS eingespielt werden.

Gruß
Gelegentlich interessante Sichtungen bei Twitter.

Kinzigtalbahner
Helferlein
Helferlein
Beiträge: 1201
Registriert: Sa 20. Jan 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von Kinzigtalbahner » Sa 8. Nov 2014, 10:46

Hallo,
wolfgang65 hat geschrieben:Habe ich da jetzt was verpasst?

Die SWEG trifft doch schon seit wirklich längerer Zeit Vorbereitungen für diese Umstellung. Und das nicht erst seit letztem Jahr. Ein für alle offensichtlicher Punkt war doch die "Entsorgung" des Museumszuges. Oder sollte das alles Zufall gewesen sein ....
Den Zusammenhang zum Museumszug verstehe ich nicht so ganz, aufgrund der nötigen Kosteneinsparung? *verwirrt2*

Schade, dass der Verkehr zwischen Hausach und Offenburg nicht auf einen Halbstundentakt gebracht wurde. Ich vermute mal, das wäre noch einer der Wünsche gewesen, die finanziell nicht umsetzbar waren.

Was ich mich noch frage:
  • Woher kommen die zusätzlich benötigten Regio-Shuttles? Hier dürften zwei Fahrzeuge für Hornberg (kurze Wende/Flügelung in Offenburg, lange Wende in Hornberg, Begegnung in Hausach) und dann nochmal zwei Fahrzeuge für die Achertalbahn benötigt werden. Vielleicht auch nochmal 1-2 Triebwagen für die neue Oberkircher Leistung zur Hauptverkehrszeit.
  • Wie wird die Vereinigung der Zugteile in Hausach realisiert - Zugdeckungssignale gibt es dort bisher doch sicherlich nicht. Fährt da der Hornberger Flügel zukünftig immer auf Gleis 2 ein und setzt dann (unter Zeitdruck) auf Gleis 1 zum Freudenstädter Zugteil um, oder ist eine Anpassung des Stellwerks geplant?
Viele Grüße,
Moritz

Diesellok-Tf
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 657
Registriert: Do 12. Jul 2007, 17:40
Wohnort: Weilstetten

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von Diesellok-Tf » Sa 8. Nov 2014, 11:21

Kinzigtalbahner hat geschrieben: Wie wird die Vereinigung der Zugteile in Hausach realisiert - Zugdeckungssignale gibt es dort bisher doch sicherlich nicht. Fährt da der Hornberger Flügel zukünftig immer auf Gleis 2 ein und setzt dann (unter großem Zeitdruck) auf Gleis 1 zum Freudenstädter Zugteil um, oder ist eine Anpassung des Stellwerks geplant?

Hallo Moritz,

in Hausach soll in Gleis 1 ein Zwischensignal gebaut werden (aus Richtung Schiltach bzw. Hornberg).
Der erste Zug fährt in den vorderen Abschnitt, der zweite dann mit Deckung durch das Zsig ebenfalls nach Gleis 1.
Dann erfolgt die Vereinigung.

Gruß Diesellok-Tf

Benutzeravatar
Rangierer
Weichensteller
Weichensteller
Beiträge: 1369
Registriert: Do 18. Jun 2009, 19:44
Wohnort: RRT

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von Rangierer » Sa 8. Nov 2014, 12:45

Bleiben die NE81 im Achertal??

Ergänzung: Habe auf der Seite von Baden Online gelesen: "Das Altfahrzeug auf der Achertalbahn wird ersetzt." Das wars dann wohl für den VT125 und den VS204 *:'-(*
"Man muss die Bahn zu den Menschen bringen und nicht die Menschen zur Bahn!"
Dr.-Ing. E.h. Dieter Ludwig


HIER gibts eine stets aktuell gehaltene Übersicht zu den Fahrzeugen im bwegt Landesdesign

Benutzeravatar
Sascha
Schrankenwärter
Schrankenwärter
Beiträge: 2455
Registriert: Di 23. Sep 2008, 15:28
Wohnort: Der Ort mit dem Haselblatt
Kontaktdaten:

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von Sascha » Sa 8. Nov 2014, 14:49

Hallo *hallo2* ,

als "Betroffener" möchte ich auch gerne meine Meinung weitergeben:

Folgende Verbesserungen sind geplant (Infos so aus der Printmedium des Offenburger Tageblatts vom 08.11.2014, Nachtrag: Link über DSO gefunden *schäm* ):

1.) Gutach: Haltepunkt Gutach wird stündlich in der Saison angefahren

2.) Europabahn: 2 zusätzliche Zugpaare zum Schließen der Taktlücke am Vormittag und am Abend, sowie Verbesserung des Anschlusses in Appenweier

3.) Renchtal: Zusätzlicher Schülerzug am Morgen

4.) Acher- und Harmersbachtal: Einführung eines Stundentaktes mit Erhöhung der Zugkilometerleistung von 80.000 auf 262.000 km.

5.) Fahrzeuge: Zwei behindertengerechte Fahrzeuge werden benötigt, das Altfahrzeug wird ersetzt

6.) Ausstattung: Verbessertes Zuginformationssystem, WLan in den Zügen, Kapazitätserhöhung der Fahrradbeförderung für die Kinzigtalbahn

7.) Zuschuss: 350.000 € für Kauf der Fahrzeuge (die eine erhöhte Fahrradbeförderungskapazität haben)


Zu 1.) Nur in der Saison wird stündlich gefahren und sonst? Das lese ich so raus.

zu 2.) Taktlücken schließen: Die sollten den hinkenden Takt verändern, gerade am Wochenende, da fahren die Züge halbe Stunde/Eineinhalb Stunden, hier wäre ein Stundentakt ratsamer und wünschenswert.

Ich frage mich aber, wie sie die zusätzlichen Fahrten durchführen möchten, da sie jetzt schon mit 5 frankreichtauglichen RS1 an ihre Grenze kommen, entweder müssen die Neuen RS1 auch frankreichtauglich werden oder "Altfahrzeuge" müssen umgerüstet werden.

Zu 3.) Verkehrssituation im Renchtal kenn ich nicht genau, daher kann ich dazu nichts sagen, aber hier wäre auch ein Stundentakt ratsam, so voll waren die Züge, die ich benutzt habe.

Zu 4.) Stundentakt ohne Kreuzungsmöglichkeiten, na super. Wahrscheinlich steht man dann in Biberach (hier weiß ich es ein bisschen die Situation) und muss warten, weil man keine Anschlüsse mehr bekommt. Stundentakt ist schön, aber Anschlüsse ohne längere Wartenzeiten sind auch wünschenswert.

zu 5.) Woher nehmen und nicht stehlen??? Soweit ich weiß, sind im Moment keine gebrauchten RS1 verfügbar und neue???

zu 6.) WLan??? Na ja, mag für die "Smartphone"-Süchtigen interessant sein, aber wenn einer keine halbe Stunde ohne Frazenbuch, Twitter, WhatsApp auskommt, da läuft auch was falsch.

zu 7.) Aber noch vor ein paar Tagen in der Presse groß rum getönt, das kein Geld da ist für wichtige Projekte bei Bildung und Sicherheit.

Das Zwischensignal in Hausach ist wie das in Donaueschingen auf Gleis 3, oder Moritz/Andreas/TFs vom Ringzug?

Ein Halb-Stunden-Takt zwischen Offenburg und Hausach wird in den Kinzigtalgemeinden schon lange gewünscht, damit die Anbindung an das Oberzentrum Offenburg verbessert wird (obwohl die meisten weiter nach Karlsruhe oder Freiburg weiterfahren *:-D* ). RE/IRE-Anbindung ist ja auch mau, nur alle zwei Stunden der RE in Gengenbach und Haslach.

Müssen mal schauen, wie es geht.

Schönes Wochenende

Sascha *hallo1*
Bild

Benutzeravatar
ortenau-s-bahner
Rangierhelfer
Rangierhelfer
Beiträge: 672
Registriert: Mo 5. Feb 2007, 11:54
Wohnort: Mainz

Re: Ortenau-S-Bahn geht weiterhin an die SWEG

Beitrag von ortenau-s-bahner » Sa 8. Nov 2014, 16:08

Hallo,
Sascha hat geschrieben: zu 2.) Taktlücken schließen: Die sollten den hinkenden Takt verändern, gerade am Wochenende, da fahren die Züge halbe Stunde/Eineinhalb Stunden, hier wäre ein Stundentakt ratsamer und wünschenswert.
Dann aber bitte auf den 30er-Knoten für die Anschlüsse zum/vom Fernverkehr.

Gruß
Gelegentlich interessante Sichtungen bei Twitter.

Antworten