Starke Fahrgastrückgänge am Hochrhein

Alles zur Strecke Basel - Waldshut - Schaffhausen - Singen kann hier rein.
Antworten
Vielfahrer
Örtlicher Betriebsleiter
Örtlicher Betriebsleiter
Beiträge: 4487
Registriert: So 1. Aug 2010, 13:32
Wohnort: Tübingen Weststadt

Starke Fahrgastrückgänge am Hochrhein

Beitrag von Vielfahrer »

Hallo,

der Südkurier berichtet, dass am Hochrhein es pandemiebedingte starke Fahrgastverluste in der Regionalbahn und sogar noch stärker bei der IRE-LInie nach Basel gibt. Der Bericht stützt sich auf Datengrundlagen des Landes Baden-Württemberg, die an Schultagen erhoben wurden. Besonders stark sind die Rückgänge dort, wo zusätzlich noch Grenzgänger fehlen, etwa in Schaffhausen. Hier liegt der Fahrgastrückgang bei 41,6 %, in Erzingen gar bei 43,7 %. In Waldshut konnten statt 3004 Fahrgästen pro Schultag nur noch 2.184 gezählt werden, also 27,3 % weniger. In Bad Säckingen waren es 1.783 im vergangenen Jahr, zuvor jedoch 2.651. Der Rückgang beträgt dort als 32,7 %. In Herten schrumpfte die Zahl der Nutzer von 461 auf 277, in Basel Bad Bf von 3.236 auf 2.033.

Gestern abend bin ich von einer Fahrt aus Bayern spät zurückgekommen. Die S-Bahn von Stuttgart bis Herrenberg war ziemlich schwach besetzt gewesen, ab Herrenberg nach Tübingen war ich der einzige Fahrgast im Zug (neben dem Lokführer und einer Kontrolleurin). Auf dem 20-minütigen Nachhauseweg ist mir nur 1 Fahrzeug begegnet, nämlich ein leerer Stadtbus. Die Ausgangsbeschränkung greift also voll, soweit ich das gesehen habe.

Viele Grüße vom Vielfahrer
Antworten