das Ende der alten Waldenburgerbahn

Hier könnt Ihr Eure Bilder präsentieren. Darf auch mal vom Thema Eisenbahn abkommen.
Antworten
Benutzeravatar
Guru61
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 18:03
Wohnort: Arolfingen
Alter: 59

das Ende der alten Waldenburgerbahn

Beitrag von Guru61 »

Nun ist es soweit, wie ich 2015 berichtet habe:
https://bahnkutscherforum.de/viewtopic. ... 352#p42352
https://bahnkutscherforum.de/viewtopic. ... 388#p42388
https://bahnkutscherforum.de/viewtopic. ... 550#p42550

Die alte Waldenburgerbahn wird neu gebaut: Nicht mehr in der für die Schweiz exotischen Spurweite 750mm, nein in Meterspur.
Der letzte Zug fuhr am 6. April 0.55 Uhr in Liestal ab und kam um 01.21 in Waldenburg an.
Nachher wurde der Bahnhof geräumt. Der Letze Zug mit eigener Kraft fuhr kurz von 02.00 Uhr talwärts.
Unterhalb Bubendorf wurden alle Fahrzeuge zusammengezogen und dann war Schluss mit 140 Jahren 750mm Spur.
Den letzten Zug habe ich mitgemacht. In dieser Nacht ist der Film entstanden:
https://www.youtube.com/watch?v=c2M54OPilN4

Coronamässig konnte man nicht viel machen, aber am Ostermontag wurde über Mittag der betrieb eingestellt und zwei 5 Wagenzüge fuhren hintereinander bis Altmarkt, wo sie dann zusammengekoppelt wurden und als 10 Wagenzug nach Liestal fuhren.

Nun wird die Bahn neu gebaut. anfangs hiess es, dass lediglich neue Fahrzeuge beschafft werden würden, und die Spur bleibt, aber der Landrat Basel-Land kam dann noch einmal auf den Entscheid zurück und hat, mit guten Gründen, wie ich meine, die Meterspur favorisiert.
Die genauen Gründe kann man hier nachlesen:
https://www.baselland.ch/politik-und-be ... 15-352.pdf

Wie der Umbau abläuft, und was geschehen wird, steht hier:
https://www.blt.ch/neubau-wb/neubau-wb.html
https://www.blt.ch/neubau-wb/das-projekt.html

Nach 10 Tagen war schon weitgehend reinen Tisch gemacht worden:
Waldenburgerbahn10 Tage danach:
Vor 10 Tagen fuhr der letzte Zug der Waldenburgerbahn.
Zeit mal nachzusehen:
Auf der Hinfahrt mit der SBB schaut man natürlich schon mal raus und war überrascht, dass das Gleis noch bis in den Bahnhof Liestal intakt war.

Aber nach dem Bahnübergang war es dann zu Ende.
Film:
https://flic.kr/p/2kTwJ7T
In Liestal ist man dabei bis an den Perron zu bauen:
Bild
In Waldenburg hat man den Gemeindeparkplatz zu einem Buswendeplatz umgebaut:
Bild
Vom Bahnhof Waldenburg ist nichts mehr vorhanden:
Bild
Vom Stationsgebäude sind nur noch die Grundmauern übrig:
Bild
Und das Depot wird entkernt und wohl nicht mehr lange überleben:
Bild
Das Streckengleis ist bereits abgebaut:
Bild
Bild

In Oberdorf ist das Gleis mit dem roten Belag noch weitgehend vorhanden:
Bild
Bild
Das Kantonalbankgebäude wird anscheinend für den Rückbau vorbereitet:
Bild

Weiter unten ist die Station Winkelweg vom Erdboden verschwunden:
Bild
Bild

Und die Gleise sind bis zum Bahnübergang Kantonsstrasse demontiert.
Bild

In Niederdorf wurden Führungen gesetzt, für die Pfähle, für den Hochwasserschutz der Frenke:
Bild
Die Frenke wird massiv verbreitert.
Bild
Der Rest der Station:
Bild

Zweitnutzung von Gleisjochen:
Bild
In Hirschlang scheint es, dass der markante Felsen auch dran glauben muss. Die rosa Pfähle lassen dies vermuten:
Bild

Die Station selber ist nicht mehr vorhanden:
Bild

Nun bin ich nicht mehr der Strasse entlang gegangen, denn es existiert kein Fussweg mehr und das Trasse ist teilweise bereits weggebaggert worden. Der Wanderweg wurde auf die andere Talseite verlegt.
Daher von oben:
Bild
Hier ist das Trasse bereits entfernt worden
Bild
Weiter unten ist man auch schon am Abbauen:
Bild
Bild

Im Weidbächli liegt das Gleis noch:
Bild
Wo ich die älteste Schwelle gefunden habe:
Bild
Die Schwelle ist aber aufgearbeitet worden, denn die Rippen für den Oberbau «K» mit Klemmplatten ist erst später aufgeschweisst worden.
SBB I ist übrigens ein Profil mit 49kg / Laufmeter

In Hölstein Süd ist das Gleis dann schon weg:
Bild
Bild

Im Dorf Hölstein selber ist das Gleis, ausser an den Bahnübergängen, bereits weg:
Bild
Bild

Und die Station Hölstein gibt’s nicht mehr;
Bild
Bild

Die «Rennstrecke» weiter unten ist noch weitgehend vorhanden, aber die Schienen sind schon getrennt
Bild
Bild
Offensichtlich hat sich da jemand ein Andenken mitgenommen:
Bild

Einzig beim grossen Einschnitt wird gebaut:
Bild
Hier soll mal die Doppelspur zwischen Lampemberg und Hölstein entstehen. Das wird den Einschnitt massiv verändern!

In Lampenberg nagt auch schon der Zahn des Baggers am Trasse
Bild

Während die Station noch vorhanden ist:
Bild

Mitunter findet man auch interessantes: So sind im Fundament der Fahrleitungsmasten Schienenstücke das alten «Blumendrahtoberbaus» eingearbeitet
Bild

Hier übrigens der Fahrplan des Ersatzverkehrs;
Bild

Back to de roots:
Der Bus fährt talwärts die alte Station Lampenberg an, auf der die Bahn bis zum Bau der Kantonsstrasse in den 60ern fuhr:
Bild

Nun nahm ich den Bus bis Bubendorf, denn die Kantonsstrasse ist ab Lampenberg für den Fussgängerverkehr gesperrt und Nebenwege sind zu weit vom Trasse entfernt.

Unterhalb Bubendorf ist der Installationsplatz Neuhof. Dort ist der Rest der Fahrzeuge abgestellt:
Bild
Bild
Bild
Ein Teil der Fahrzeuge wurde schon zum Rheinhafen Basel abtransportiert und der Rest soll bis Ende April noch folgen. Sie werden übrigens von Securtity Leuten bewacht.

Zwei gemietete Rungenwagen für den Fahrleitungsabbau;
Bild
Bild

De Bauer im Neuhof hat wieder freien Zutritt zur Strasse, wenigstens zu Fuss
Bild

Im Gräubern unten steht bereits der Neubau für den Gleichrichter:
Bild

In Altmarkt liegen die Gleise noch:
Bild
Die Zeiten, wo man vom ICE direkt in die Schmalspurbahn umsteigen konnte, sind wohl mit dem Neubau des Bahnhofs Liestal vorbei.
Bild

Der Schwarzmaulrosthaufen alias Traverso nach Locarno fährt auch gerade durch.
Bild

So, das war eine Auslese der Bilder vom Samstag, dem 17.04.2021.
Wer noch nicht genug hat findet hier Weitere:
https://flic.kr/s/aHsmViA8Yp

Und wer den Betrieb der Bahn posthum kennenlernen will:
Hier habe ich 2015, als es absehbar war, dass grosse Veränderungen kamen, diesen Film gedreht:
https://www.youtube.com/watch?v=JZqnSj1 ... AA94AaABAg

Die letzten Monate war ich noch analog unterwegs, und habe diese Bilderserie gemacht:
https://www.flickr.com/photos/r_walther ... 866348166/
Gruss Guru
Bahner
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 166
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 13:42
Wohnort: Bad Dürrheim

Re: das Ende der alten Waldenburgerbahn

Beitrag von Bahner »

Traurig, aber sehr interessant zu sehen.
Lucian Berndt
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 179
Registriert: Di 4. Apr 2017, 16:53
Wohnort: 78056 VS-Schwenningen
Alter: 20
Kontaktdaten:

Re: das Ende der alten Waldenburgerbahn

Beitrag von Lucian Berndt »

Hallo *hallo2*
Danke für die vielen Eindrücke. Schade, eine tolle Strecke auf 750 mm, aber was muss das muss wohl :tut-tut:
Aber irgendwie habe ich das nicht so ganz realisiert, wie schnell es in der Schweiz geht, daher nochmal eine Nachfrage: vor 10 (zehn!) Tagen fuhr da der letzte Zug? Und jetzt ist ein Bachlauf verbreitert, nahezu die ganze Strecke abgebaut, die Haltepunkt entfernt und an manchen Stellen wird schon wieder neu gebaut? Innerhalb 10 Tagen? Bei uns in DE würde das ja mindestens ein halbes Jahr dauern, daher bin ich gerade wirklich sehr erstaunt *8-O* Danke nochmal für den tollen (Bilder-) Bericht.

Lucian
Benutzeravatar
Guru61
Weichenputzer
Weichenputzer
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 18:03
Wohnort: Arolfingen
Alter: 59

Re: das Ende der alten Waldenburgerbahn

Beitrag von Guru61 »

Lucian Berndt hat geschrieben: Di 4. Mai 2021, 21:26 Hallo *hallo2*
Danke für die vielen Eindrücke. Schade, eine tolle Strecke auf 750 mm, aber was muss das muss wohl :tut-tut:
Aber irgendwie habe ich das nicht so ganz realisiert, wie schnell es in der Schweiz geht, daher nochmal eine Nachfrage: vor 10 (zehn!) Tagen fuhr da der letzte Zug? Und jetzt ist ein Bachlauf verbreitert, nahezu die ganze Strecke abgebaut, die Haltepunkt entfernt und an manchen Stellen wird schon wieder neu gebaut? Innerhalb 10 Tagen? Bei uns in DE würde das ja mindestens ein halbes Jahr dauern, daher bin ich gerade wirklich sehr erstaunt *8-O* Danke nochmal für den tollen (Bilder-) Bericht.

Lucian
Hallo Lucian
Schauen wir einmal: wenn man bedenkt, was alles dahintersteckt muss die Bahn in vergleichbarem Tempo wie 1880 gebaut werden.
Die Fahrleitung und Sicherungsanlagen hatten die Urgrossväter 1880 nicht zu montieren.
Wenn du hier bei 13:37 schaust, dann muss die Bahn im untern Teil Ende Januar 2022 soweit fertig sein, dass Fahrleitung und Sicherungsanlagen eingebaut werden können.
https://youtu.be/87H6t2gqXU8?t=815
Und im oberen Teil muss man Ende April 2022 soweit sein! Wohlverstanden: Nicht nur neu bauen (Was damals hiess Blumendrahtoberbau in die ungeteerte Strasse einbauen), sondern die alte Bahn zuerst auch entfernen! Dazu kommen noch in Niederdorf die Hochwasserschutzmassnahmen auf dem Bahngebiet.
Der Testbetrieb und die Inbetriebsetzung der neuen Fahrzeuge beginnt dann in den Losen 1 -3.1 im Juli 2022.

Auf den Fahrplanwechsel am 11.Dezember 2022 soll dann alles in Betrieb gehen.
Da ist klar, dass man nicht Däumchen drehen kann!

Man hat ganz gewaltig Vorarbeiten geleistet: Überall hats installationsplätze, und 2 Gleichrichterstationen sind schon neu gebaut.
Hier ist das neue Trasse bereits vorbereitet:
Bild
Der schwarze Klotz hinten links ist die neue Gleichrichterstation:
Bild

Installationsplatz Neuhof:
Bild
Wo schon die Weichen bereitliegen:
Bild

Zwischen Lampemberg und Hölstein wird das Trasse für die Doppelspur dem Berg abgetrotzt.
Die Bauzäune am Hang zeigen die Abbaugrenze:
Bild

Hinter der Bahn siehst du den dreieckigen Installationsplatz Winkelweg: je näher der Einstellungstermin kam, umso mehr Baufahrzeuge wurden dort platziert:
Bild

Ein paar Meter weiter unten hat man eine Baupiste am Hang erstellt, die aber auch den Hochwasserarbeiten nützt:
Bild
Bild

links unten siehst du noch den Installationsplatz Hölstein, mit den bereitliegenden Schienen:
Bild

Und ganz massiv hat man im Einschnitt Liestal gewütet: Dort fuhr die Bahn am Schluss auf einem Damm:
Bild
Bild

Noch ein Ausschnitt aus der damaligen Zeit:
https://www.e-periodica.ch/cntmng?pid=s ... 81:14::128
Gruss Guru
Antworten